08:53 09 April 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    5858
    Abonnieren

    Die russische Waffenexportbehörde Rosoboronexport wird beim Petersburger Wirtschaftsforum mit dem indischen Konzern Larsen & Toubro die Perspektiven der gemeinsamen Entwicklung einer außenluftunabhängigen Energieanlage für U-Boote erörtern, teilte der Pressedienst des russischen Unternehmens am Mittwoch mit.

    Der wichtigste Vorteil einer derartigen Anlage ist die Erhöhung der Abschirmung eines U-Bootes. Dieses bekommt somit die Möglichkeit, wesentlich länger unter Wasser zu bleiben, ohne zum Aufladen der Batterien auftauchen zu müssen.

    „Rosoboronexport wird mit dem größten indischen Konzern Larsen & Toubro Limited Projekte einer technologischen Kooperation besprechen. Im Fokus des Treffens wird unter anderem die gemeinsame Entwicklung einer außenluftunabhängigen Energieanlage für U-Boote stehen“, heißt es in der Pressemitteilung des russischen Unternehmens.

    Russland und Indien sind die größten Partner im Bereich der militärtechnischen Zusammenarbeit: mehr als 70 Prozent der Waffen und Kampftechnik der indischen Armee, Luftstreitkräfte und Marine stammen aus russischer und sowjetischer Produktion. Russland exportiert Waffen und Militärtechnik an Indien im Wert von mehr als vier Milliarden US-Dollar jährlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Diesem russischen U-Boot sollte US-Navy lieber aus dem Weg gehen – Medien
    Schwarzmeerflotte „bombardiert“ U-Boot in Mittelmeer
    Russland baut einmaliges „Scanner“-U-Boot
    Neues russisches U-Boot macht amerikanischen Experten Sorgen
    Tags:
    Kooperation, Entwicklung, U-Boot, Petersburger internationales Wirtschaftsforum, Rosoboronexport, Indien, Russland