11:30 21 Februar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    2863
    Abonnieren

    Die Minenräum-Abteilung der russischen Marine sol schon in den nächsten Jahren 40 neue Schiffe mit modernster Fiberplastik-Schutzbeschichtung erhalten, wie das russische Verteidigungsministerium mitteilt.

    "Gemäß den Plänen des Hauptkommandos der Kriegsflotte zur Aufstockung der Minenräumkräfte der Marine mit neuen, zusätzlich geschützten Schiffen der Projektreihe 12700 ist schon kurzfristig der Bau von 40 Schiffen dieses Typs vorgesehen", heißt es aus Russlands Verteidigungsministerium.

    Im Jahr 2018 sollen demnach in der Newski-Werft in Sankt Petersburg mindestens zwei Schiffe des Projekts 12700 gebaut werden. Gleichzeitig würden natürlich auch die bereits im Dienst stehenden Minenräumschiffe intensiv überwacht und, wenn nötig, gewartet, um das technische Potential auf dem neuesten Stand zu halten.

    Im Dezember hatte die russische Marine das erste aus Fiberplastik gebaute Minenabwehrschiff „Alexander Obuchow" des Projektes 12700 „Alexandrit" erhalten.

    Das Projekt 12700 „Alexandrit" ist eine Klasse von Minenräumschiffen der Russischen Marine, die zur Suche nach Seeminen im Küstenvorfeld entwickelt wurde.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Jung, clever, russisch: Hamburger Linke-Kandidatin kämpft gegen den Mainstream – Exklusiv
    Russische Su-24 fliegen Luftangriff gegen Terroristen in Idlib
    Neue Fakten zum Hanau-Anschlag: „Täter war Behörden bekannt“