SNA Radio
    Atom-U-Boot des Projektes 949A „Antej“

    Barentssee: Russisches Atom-U-Boot zerstört Seeziel mit Marschflugkörper

    © Sputnik / Alexej Kudenko
    Technik
    Zum Kurzlink
    51203
    Abonnieren

    Das Atom-U-Boot „Smolensk“ hat bei einem Manöver nach Angaben der russischeт Nordflotte mit einem Marschflugkörper ein Übungsziel in der Barentssee erfolgreich zerstört.

    „Ein Marschflugkörper der Granit-Klasse ist unter Wasser aus rund 400 Kilometern Entfernung gegen eine komplizierte Seezielposition abgefeuert worden“, hieß es aus dem Pressedienst der Flotte. Der Start sei im Rahmen einer planmäßigen Kampfausbildung erfolgt.

    Zuvor hatte der strategische Atomkreuzer  „Juri Dolgoruki“ von der Barentssee aus eine ballistische Interkontinentalrakete vom Typ „Bulawa“ auf ein Übungsziel auf der Pazifik-Halbinsel Kamtschatka abgefeuert.

    Die „Smolensk“  (Projekt 949A „Antej“) war 1990 im Schiffbauwerk „Sewmasch“ in Sewerodwinsk gebaut worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Barentssee: Atom-U-Boot schickt Interkontinentalrakete über halb Russland
    Technik-Riese ohnegleichen: Russland baut Atom-U-Boot zu Spezialschiff aus
    17 Jahre Technik-Kur: Sowjetisches Atom-U-Boot zurück in russischer Flotte - VIDEO
    Russische Pazifikflotte bekommt 2018 weitreichende Marschflugkörper Kalibr
    Tags:
    Start, Marschflugkörper, Nordflotte Russlands, Barentssee, Sewerodwinsk