20:05 15 November 2018
SNA Radio
    Sturmgewehr Kalaschnikow

    Moskau und Riad schließen Milliarden-Dollar-Vertrag für Waffenkooperation

    © Sputnik / Maksim Blinov
    Technik
    Zum Kurzlink
    6899

    Russland und Saudi-Arabien haben einen vorläufigen Milliarden-Dollar-Vertrag über die Zusammenarbeit im Rüstungsbereich unterschrieben, teilte der Generaldirektor der russischen Staatskorporation Rostec, Sergej Tschemesow, mit.

    „Derzeit haben wir erneut Verhandlungen aufgenommen und einen vorläufigen Vertrag über 3,5 Milliarden Dollar abgeschlossen“, sagte Tschemesow gegenüber russischen Medien.

    Der König Salman bin Abdulaziz Al Saud (Archivbild)
    © AFP 2018 / Fayez Nureldine
    Riad verlange dabei, teilweise die Technologien zu erhalten und im eigenen Land produzieren zu können. „Ich denke, da können wir teilen. Das einfachste ist, einen Schusswaffenbetrieb zu bauen, beispielsweise vom Konzern ‚Kalaschnikow‘“, so der Rostec-Chef.

    Russland unterzeichnete demnach vor fünf Jahren Verträge mit Saudi-Arabien, die wären aber nicht zur Umsetzung gekommen.

    „Nicht einmal für eine Kopeke hat Riad damals etwas gekauft. Wenn wir die Sache beim Namen nennen, haben die Saudis mit uns einfach gespielt, etwa ‚liefert keine Flugabwehr-Raketensysteme S-300 in den Iran, und dann kaufen wir eure Waffen – Panzer und andere Technik‘“.

    Moskau und Teheran hatten den S-300-Vertrag noch im Jahr 2007 abgeschlossen. Nach der Verabschiedung einer Resolution des UN-Sicherheitsrates über das Verkaufsverbot von schweren Offensivrüstungen an den Iran im Jahr 2010 untersagte der damalige russische Präsident Dmitri Medwedew auch die Lieferung von Defensivrüstungen an die Islamische Republik.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Die Profiteure des Terrors“ - Deutschland finanziert Krieg und Aufrüstung weltweit
    Steigender Kriegswaffen-Export – weniger Flüchtlinge? Wagenknecht geißelt Berlin
    Panzer, Aufklärungsjets, Aerostaten – Was bekommt Riad noch von USA für 500 Mio.?
    Putin erläutert, worauf Russland bei Waffenlieferungen Rücksicht nimmt
    Tags:
    Ausrüstung, Waffen, Kalaschnikow, Rostec, Sergej Tschemesow, Saudi-Arabien, Russland