SNA Radio
    Atom-Raketenkreuzer Pjotr Weliki

    Russische Atom-Kreuzer nähern sich Dänemark

    © Foto : Dover-Marina.com
    Technik
    Zum Kurzlink
    1523511

    Das Flaggschiff der russischen Nordflotte, der schwere Atom-Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ und das größte U-Boot der Welt, „Dmitri Donskoi“, überqueren die Nordsee und steuern auf das Seegebiet Skagerrak zu, berichtet das Militärportal „Rg.ru“.

    Die „Giganten“ fahren demzufolge nach St. Petersburg, um dort an der Parade zum Marinetag teilzunehmen. Seit ihrem Start aus der nordrussischen Stadt Seweromorsk sollen sie mehr als 1500 Seemeilen zurückgelegt haben. Am 21. Juli sollen die Schiffe zwischen Schweden und Dänemark über Skagerrak, Kattegat und Großen Belt fahren und in die Ostsee einlaufen.

    „Unterwegs üben die Mannschaften der Kreuzer das gemeinsame Rangieren und die Abgestimmtheit der Handlungen in einem Trupp. Auf der ‚Pjotr Weliki‘ üben die Soldaten, die an der Truppenschau des Festes teilnehmen“, teilte der Pressedienstleiter der russischen Nordflotte, Kapitän zur See Wadim Serga, mit.

    So viele russische Kriegsschiffe jetzt weltweit im Einsatz — Admiral packt aus

    Das Eintreffen der Schiffe im Finnischen Meerbusen werde in einigen Tagen erwartet. Insgesamt beteiligen sich von der Nordflotte acht Schiffe sowie 28 Marineflieger – Flugzeuge und Hubschrauber – an der wichtigsten Marineparade Russlands.

    Der schwere Atom-Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ ist das weltweit größte Kampfschiff, ausgenommen Flugzeugträger. Der Atomkreuzer ist mit zehn Lenkwaffensystemen zur Bekämpfung gegnerischer U-Boote ausgestattet. Seine Hauptbewaffnung sind 20 Antischiffs-Marschflugkörper Granit, zwei 130-mm-Zwillingsgeschütze AK-130 mit einer Feuerreichweite von bis zu 25 Kilometern. Jeder Turm gibt bis zu 90 Schuss pro Minute ab, der Höhenwinkel von 85 Grad ermöglicht den Beschuss von Luftzielen mit 27 Kilogramm schweren Geschossen. Das Feuerlenksystem kann gleichzeitig zwei Ziele begleiten.

    Das atomgetriebene U-Boot „Dmitri Donskoi“ hat eine Wasserverdrängung von rund 50.000 Tonnen und ist mit 173 Metern fast so lang wie zwei Fußballfelder.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Arktis: Russischer Atomkreuzer greift U-Boot an
    Artillerie-Übung: Russlands schlagkräftigste Kriegsschiffe proben den Ernstfall
    „Pjotr Weliki“: Kommandeur über Fähigkeiten des weltweit stärksten Schlachtschiffs
    Nuklearer Super-Typhoon nimmt Kurs auf Ostsee
    Tags:
    Atom-U-Boot Dmitri Donskoi, Atom-Raketenkreuzer Pjotr Weliki, Dänemark, Russland