17:37 08 August 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 290
    Abonnieren

    Der erste per 3D-Drucker gebaute russische Satellit, Tomsk-TPE-120, soll am 17. August von der Internationalen Weltraumstation (ISS) starten. Das teilte der Pressedienst der Polytechnischen Universität Tomsk mit, die an der Entwicklung des Nanosatelliten teilgenommen hat.

    Der Apparat befindet sich seit Frühjahr 2016 an Bord der Raumstation.

    „Am Montag, dem 24. Juli, sollen die Arbeitsfähigkeit des Satelliten überprüft und seine Akku-Batterien von den Bordapparaturen geladen werden. Der Start ist für den 17. August geplant“, so der Pressedienst.

    Der Satellit soll von den Kosmonauten Fjodor Jurtschichin und Sergej Rjasanski, Mitgliedern der 52. ISS-Mission, zur autonomen Raumfahrt geschickt werden.

    Tomsk-TPE-120 soll sich bis zu sechs Monaten im freien All befinden und Temperaturwerte an Bord, den Platten und Batterien sowie Parameter der elektronischen Bauelemente zur Erde übermitteln.

    Laut Medienberichten hatte der Satellit im Mai ein Grußsignal gesendet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Todesfälle durch neuartigen Virus in China gemeldet – Medien
    Pyrotechnik oder Militärmunition? Die verheerende Kettenreaktion von Beirut
    Seit Jahren nicht auf See: Von diesem Schiff stammt in Beirut detoniertes Ammoniumnitrat – Medien
    Tags:
    Start, Satellit, Polytechnische Universität Tomsk, Russland