21:19 10 April 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    61555
    Abonnieren

    Der Iran hat seine Trägerrakete vom Typ „Simorgh“ (Phönix) erfolgreich getestet. Das berichtete der iranische Fernsehsender IRINN am Donnerstag.

    Zuvor hatte der US-Nachrichtensender CNN unter Berufung auf nicht genannte US-amerikanische Amtsträger mitgeteilt, dass Teheran eine „Simorgh“-Rakete ins All schießen will.

    Raketen dieser Klasse sind in der Lage, Nutzlasten wie zum Beispiel Satelliten mit einer Masse von bis zu 250 Kilogramm auf Erdumlaufbahnen mit einer Höhe von bis zu 500 Kilometern zu befördern.

    Mit dem Start der „Simorgh“ wurde ein neuer Weltraumbahnhof eingeweiht, der den Namen des Führers der Islamischen Revolution von 1979, Ajatollah Khomeini, trägt. Medienberichten zufolge ist der Raumbahnhof in technischer Hinsicht allen modernen Standards gerecht.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iran verspricht neue Raketen – und weitere Tests
    Teheran verschiebt wegen US-Drohungen Satelliten-Start
    Teheran geißelt Raketentest-Berichte als Lüge
    Corona-Krise: Sind Medien „panikvirusinfiziert“? – Medizinjournalist kritisiert Berichterstattung
    Tags:
    Einweihung, Weltraumbahnhof, Simorgh, Raketentest, Iran