Widgets Magazine
13:49 19 August 2019
SNA Radio
    Raketen

    Russlands Militär bekommt bald gefahrloses Lagerungssystem für Raketen

    © Sputnik / Mikhail Fomichev
    Technik
    Zum Kurzlink
    41012

    Ein System zum gefahrlosen Funktionieren von Raketen, Munition und Sprengstoffen soll in den russischen Streitkräften etabliert werden. Dies sagte der stellvertretende Verteidigungsminister Russlands, Dmitri Bulgakow, in einem Interview für die „Krasnaja swesda“.

    „Wir sind im Begriff, bis zum Jahr 2020 das System zur Lagerung und zum Einsatz von Raketen, Munition und Sprengstoffen den Anforderungen eines gefahrlosen Funktionierens anzupassen“, so Bulgakow.

    Ihm zufolge wird außerdem ein Projekt zur Entwicklung und Anwendung einer modernen Verpackungstechnologie für Munition umgesetzt. Durch die Verwendung von Polymer-Werkstoffen bei der Herstellung von Waffenbehältern sollen deren Lebensdauer auf das Doppelte verlängert und die Explosions- und Brandsicherheit gesteigert werden, so Bulgakow.

    Das Verteidigungsministerium hat außerdem vor, mehr als 500 veraltete Lagerräume durch moderne 24 Produktions- und Logistikanlagen zu ersetzen. Die Behörde rechnet damit, die in das Programm investierten Mittel ab dem Jahr 2020 zurückzugewinnen. Mit der Übergabe der geplanten Produktions- und Logistikanlagen solle ein Wirtschaftseffekt von mehr als sieben Milliarden Rubel (etwa 100 Millionen Euro) pro Jahr erzielt werden, sagte der stellvertretende Verteidigungsminister.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Luftwaffe wird bald 800 Flugzeuge gleichzeitig betanken können
    Tags:
    Raketen, Waffen, Dmitri Bulgakow