06:45 11 Dezember 2017
SNA Radio
    T-50 bei der Luftfahrtmesse MAKS 2017

    Fünfte Generation: Russlands neuer Superkampfjet bekommt neuen Namen

    © Sputnik/ Ewgenij Bijatow
    Technik
    Zum Kurzlink
    181477

    Der russische Kampfjet fünfter Generation T-50 (PAK FA) wird künftig den Namen Su-57 tragen, schreibt die Zeitschrift „Air&Cosmos“.

    Am 20. Juli hatte der Oberbefehlshaber der russischen Luft- und Weltraumtruppen, Viktor Bondarew, den Abschluss der ersten Phase der staatlichen Prüfung der T-50 verkündet. Zugleich wurde empfohlen die erste Partie dieser Flugzeuge zu bauen.

    Das Konstruktionsbüro Sukhoi arbeitet seit 2002 am Kampfjet fünfter Generation. Zum ersten Mal hob er 2010 ab. Bis dato wurden in einem Betrieb in Komsomolsk-am-Amur elf Prototypen gebaut, von denen acht bereits fliegen. Angesichts der Testergebnisse wurden gewisse Veränderungen der Konstruktion empfohlen. Im Herbst steht der erste T-50-Flug mit Triebwerken bevor, mit denen alle weiteren Maschinen ausgestattet werden sollen.

    Das vorerst letzte Modell des Konstruktionsbüros Sukhoi ist die Su-35. In den 1980er-Jahren entwickelte es den Deck-Kampfjet Su-47 „Berkut“ mit umgekehrter Flügelpfeilform, bei der Herstellung dieses Modells sollten viele Verbundstoffe eingesetzt werden. Einige Ideen, die bei „Berkut“ und dem Kampfjet MiG-1.44 verwendet worden waren, wurden auch bei der Arbeit am PAK FA genutzt.

    T-50 hat eine prinzipiell neue Avionik, dank der die Piloten so gut wie unbegrenzte Möglichkeiten zur Erfüllung der vor ihnen stehenden Aufgaben haben. Die Maschine ist mit starken Phasen-Array-Radaren und starken elektronischen Schutzmitteln ausgerüstet.

    Zum Thema:

    Russlands Luftwaffenchef lüftet Details zu neuem T-50-Jäger
    Russlands Zukunftsjet T-50: „Man kommt aus dem Staunen nicht heraus“ – Experte
    Russische Zukunftsjets T-50 liefern sich erstmals Luftkampf - VIDEO
    Russlands Tarnkappen-Kampfjet T-50 kann beliebige Luftziele vernichten – Medien
    Tags:
    Name, Kampfjet, T-50-Kampfjet, Sukhoi-Konzern, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren