Widgets Magazine
05:55 19 August 2019
SNA Radio
    Dieselgetriebenes U-Boot der Klasse Kilo des Projekts 636 Warschawjanka

    Experte: Su-35-Jets und U-Boote der „Kilo“-Klasse optimal für Indonesien

    © Sputnik / Igor Tschuprin
    Technik
    Zum Kurzlink
    1514

    Russische Kampfjets Su-35 und U-Boote der Klasse „Kilo“ sind angesichts der geografischen Lage Indonesiens optimal für die Gewährleistung der nationalen Sicherheit des Landes. Das sagte Igor Korotschenko, Direktor des Zentrums für Analysen des globalen Waffenhandels, am Freitag in Moskau.

    Er nahm Stellung zur jüngsten Erklärung des indonesischen Botschafters in Moskau, Wahid Supriyadi, wonach Indonesien diverse Kampftechnik in Russland erwerben möchte. Es handele sich um Su-35-Jets, U-Boote der Klasse „Kilo“ des Projekts 636, Amphibienflugzeuge Be-200 „Altair“ und Hubschrauber der Familie „Mi“.

    Korotschenko nannte noch einen Faktor, der zur höheren Nachfrage nach russischer Technik beiträgt – „erfolgreicher Einsatz mehrerer russischer Waffen bei der Antiterroroperation in Syrien, wo sie sich gut bewährt haben“. „Das Interesse Indonesiens für russische Kampftechnik resultiert vor allem aus deren hohen taktischen und technischen Charakteristika sowie aus der Möglichkeit ihres universellen Einsatzes bei einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis“, fuhr der Experte fort.

    Im Großen und Ganzen betrachte Russland Indonesien als einen wichtigen Partner in der asiatisch-pazifischen Region. „Moskau ist sich über das Bestreben Jakartas im Klaren, seine nationale Sicherheit zu gewährleisten, und ist bereit, zur Lösung dieses Problems nach Kräften beizutragen“, sagte Korotschenko.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    In Europa gilt Su-35 als „gefährlichster russischer Kampfjet“
    Indonesien: Keine russische Militärbasis in der Region
    Russland will Indonesien Su-35 liefern
    Nachfrage bringt Rüstung hervor – Russlands Waffenexporte schlagen Rekorde
    Tags:
    Waffenhandel, Igor Korotschenko, Russland, Indonesien