13:17 17 Oktober 2017
SNA Radio
    T-50 bei der Luftfahrtmesse MAKS 2017

    Russische Kampfjets der fünften Generation kämpfen in fünf Dimensionen

    © Sputnik/ Ewgenij Odinokow
    Technik
    Zum Kurzlink
    163917825

    Der russische Kampfjet der fünften Generation wird nicht nur seine Lage im Raum und die Flugdauer kontrollieren, sondern auch das Elektromagnetspektrum verfolgen, was ihn noch besser schützt, schreibt die Zeitung „Iswestija“.

    „Die russischen Kampfjets der fünften Generation werden in fünf Dimensionen kämpfen. Sie können ihre Lage im Raum (Achsen X, Y, Z), die Dauer der Erfüllung der Aufgabe sowie das umgebende Elektromagnetspektrum kontrollieren“, heißt es in dem Artikel.

    Damit werden die Kampfjets unanfechtbar für Mittel der funkelektronischen Bekämpfung und Ortung durch Radaranlagen sowie die Lenkung von angreifenden Raketen und Hochpräzisionsbomben. Dabei wird der russische Kampfjet von Systemen der funkelektronischen Bekämpfung als „Panzerung“ geschützt.

    Wie der stellvertretende Generaldirektor des Konzerns „Radioelektronische Technologien“, Giwi Dschandschgawa, berichtete, wird das „Konzept der fünf Dimensionen“ bereits bei der Entwicklung von Bordanlagen der Kampfjets der fünften Generation genutzt.

    Ihm zufolge kann die Effizienz des Flugzeugs durch die richtige Präsentation von Informationen und die präzise Bestimmung der Lage im Raum ermöglicht werden. Das alles wird mit anderen Flugzeugen und Bodenkräften koordiniert. Dabei wird die Kampfaufgabe in Realzeit im Kontext der sich ständig ändernden Situation gestellt.

    Vor jedem Start wird für den Kampfjet ein spezielles Flugprogramm vorbereitet – Aufklärungsangaben, Informationen über den Zustand dieser Flugzeuge, Bewaffnung. Diese Angaben werden in die Bordsysteme eingegeben.

    „Beim Anflug an das Ziel wird der Kampfjet vor dem Einfluss der Systeme der funkelektronischen Bekämpfung des Gegners abgeriegelt, indem Störungen für Kampfjets und Flugabwehrsysteme geschaffen werden. Dank dem aufgestellten Schild kann der Raum bei der Suche nach Zielen und Lenkung der Waffe gescannt werden“, heißt es in dem Artikel.

    T-50 (Projekt PAK FA) ist ein russisches Flugzeug der fünften Generation, das mit einem prinzipiell neuen Avionik-Komplex und einer aussichtsreichen Radaranlage mit einer Phased-Array-Antenne ausgestattet ist. Der erste Flug fand 2010 in Komsomolsk am Amur statt, 2011 wurde der Kampfjet auf der Luftfahrtmesse in Schukowski erstmals der Öffentlichkeit gezeigt.

    Zum Thema:

    T-50 verspätet sich: Neuer russischer Kampfjet geht erst 2019 an die Truppe
    Russlands Tarnkappen-Kampfjet T-50 kann beliebige Luftziele vernichten – Medien
    Russlands Zukunftsjet T-50: „Man kommt aus dem Staunen nicht heraus“ – Experte
    Russlands Zukunftskampfjet T-50 über der Krim gesichtet - VIDEO
    Tags:
    Details, T-50-Kampfjet, Sukhoi-Konzern, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren