01:24 21 November 2018
SNA Radio
    Russische Kampfschwimmer während Übungen im Fernen Osten (Archivbild)

    Russlands Sondereinheiten bekommen „Piranhas“

    © Sputnik / Witalij Ankow
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 962

    Die Sabotageabteilungen der russischen Sondereinheiten werden mobiler: Ihnen werden nun die neuen Kleinst-U-Boote des Typs P-650 „Piranha“ zur Verfügung gestellt, wie die russische Zeitung „Iswestija“ am Donnerstag schreibt.

    Diese Schiffe können die Sonderkräfte unbemerkt an den Einsatzort bringen, aber auch Minen legen und mit Torpedos schießen. 

    Die neuen Piranha-U-Boote – Nachfolger der sowjetischen Kleinst-U-Boote des Projekts 865 Piranha – wurden von dem Konstruktionsbüro Malachit gebaut. Diese Schiffe können eine zehnköpfige Besatzung und noch sechs vollbewaffnete Kämpfer an Bord aufnehmen und sich mit ihnen in eine Tiefe von 300 Metern begeben. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands neues U-Boot weist „ausgezeichnete Jäger-Qualitäten“ auf
    Pjöngjang startet Rakete von U-Boot – US-Militärs besorgt
    Per Heli zu U-Boot abgeseilt: Macron lässt Atomraketen-Start simulieren
    Das ist der USA geheimstes U-Boot – Medien
    Tags:
    Sondereinheiten, Kleinst-U-Boot "Piranha", Russland