19:21 27 Januar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    41441
    Abonnieren

    Die Zala Aero Group, ein zum Kalaschnikow-Konzern gehörender Hersteller unbemannter Flugapparate, hat die elektronische, nicht tödliche Waffe namens REX 1 entwickelt, die Drohnen abschießen und WLAN-Signale dämpfen kann.

    „Das Team hat ein Gerät gegen die Drohnen entwickelt. Es kann GSM-Signale, WLAN-Signale im Frequenzbereich von 5,8 sowie 2,4 Gigahertz dämpfen. Das heißt, es kann auch gegen selbstgebastelte Spreng- und Brandvorrichtungen eingesetzt werden“, sagte der Vize-Chef der Zala Aero Group, Konstantin Abaschkin.

    Die neue Waffe verfügt demnach über ein Kollimatorvisier, über auswechselbare Blöcke zur GPS- und GLONASS-Unterdrückung, über einen taktischen Hebel, über aufsetzbare Ausrüstung — ein Stroboskop, ein Lasergerät sowie Audiorekorder und Videokameras.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    In Afghanistan abgestürztes Flugzeug gehörte der US-Luftwaffe – US-Beamte
    Syrische Armee durchbricht Verteidigungslinie von Terroristen im Westen Aleppos – Sana
    Kaczyński will von Deutschland und Russland Reparationen – Russische Botschaft antwortet
    Tags:
    Drohnen, Waffen, Konzern "Kalaschnikow", Russland