Widgets Magazine
04:39 22 August 2019
SNA Radio
    Schützenpanzer vom Typ BMPT Terminator (Archivbild)

    „Terminator 2“: Ab 2018 im Dienst der russischen Armee

    © Sputnik / Sergej Mamontow
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 992

    Die russische Maschinenbau- und Rüstungsfirma „Uralwagonsawod“ wird 2018 mehr als zehn Schützenpanzer vom Typ BMPT-72, inoffizielle Bezeichnung „Terminator 2“, für die Bewaffnung der russischen Streitkräfte liefern. Dies teilte am Freitag die Staatsholding „Rostech“ gegenüber russischen Medien mit.

    Bei dem Schützenpanzer werden „Rostech“ zufolge auch Aggregate des modernisierten Panzers T-90A verwendet. Die Bewaffnung des  „Terminators“ werde sich praktisch nicht von dem Panzer unterscheiden, der während der Internationalen Militärmesse „Armija 2017“ gezeigt worden sei. Es sei aber möglich, dass sich die Anzahl der Besatzungsmitglieder noch ändern werde. Das Rüstungsunternehmen arbeite bereits an einer Modifizierung des Schützenpanzers.   

    Am 9. September war laut dem Generaldirektor des „Uraler Konstruktionsbüros für Fahrzeugbau“, Andrej Terlikow, ein russischer Schützenpanzer vom Typ BMPT-72, der inoffiziell als „Terminator 2“ bezeichnet wird, unter Kriegsbedingungen in Syrien getestet worden. Ihm zufolge hatte das russische Verteidigungsministerium dadurch nützliche Informationen erhalten.

    Der BMPT-72 ersetzt die Panzer-Begleitinfanterie und kann Ziele orten und vernichten, die für Panzer eine Gefahr darstellen. Der „Terminator 2“ kann auch Panzer und sonstige Kampffahrzeuge sowie befestigte Ziele des Gegners zerstören. Der BMPT-72 ist mit automatischen 30-mm-Kanonen 2A42 ausgerüstet und hat ein Set von gelenkten Raketen „Ataka-T“. Die Kampfmasse des Fahrzeuges beträgt 44 Tonnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Terminator“ bereitet sich auf ersten Kampfeinsatz vor – FOTO
    Hunderte von T-90: Panzerdeal mit Irak - bestes Zeugnis für Russlands Rüstung
    Tags:
    Schützenpanzer, Streitkräfte, Terminator, Rüstungsmesse Army-2017, Rostech, Uralwagonsawod, Andrej Terlikow, Syrien, Russland