SNA Radio
    Russischer Atomeisbrecher „Sibir“

    Atomeisbrecher „Sibir“ läuft vom Stapel – Putin über seine Rolle

    © Sputnik / Aleksandr Galperin
    Technik
    Zum Kurzlink
    3761

    Der Atomeisbrecher des Projekts 22220 „Sibir“ ist am Freitag in Sankt Petersburg vom Stapel gelaufen. Der russische Präsident Wladimir Putin hat in seiner Grußbotschaft an die Schiffbauer auf die wichtige Rolle des Eisbrechers verwiesen.

    „Ich bin sicher, dieser mächtige, mit modernster Technik ausgestattete Atomeisbrecher wird das Potenzial der russischen Atomflotte wesentlich erhöhen, die Lösung wichtiger komplexer Aufgaben fördern, die vor der russischen Wirtschaft stehen, sowie Russlands Positionen als große Seemacht stärken“, heißt es in der Grußbotschaft des russischen Präsidenten.

    Die Atomeisbrecher des Projekts 22220, die in der Baltischen Werft in Sankt Petersburg gebaut werden, sind die größten und stärksten Atomeisbrecher weltweit. Sie werden für die Erschließung der Arktis und die Verstärkung der Präsenz Russlands in der Region benötigt. Mit 173,3 Metern Länge und 34 Metern Breite hat der Atomeisbrecher eine Wasserverdrängung von 33.500 Tonnen. Die Eisbrecher sollen Schiffsgruppen in Polarverhältnissen durchbringen und sind in der Lage, eine drei Meter dicke Eisdecke zu überwinden. Ihre Konstruktion ermöglicht den Einsatz sowohl in arktischen Gewässern als auch in Fluss-Mündungen.

    Der erste Atomeisbrecher des Projekts 22220, „Arktika“, war im Juni 2016 vom Stapel gelaufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Russlands Präsenz in Arktis nicht länger ignorieren“: Westen besorgt
    „Spiegel“: Russischer Tanker durchquert Arktis – und stellt neuen Rekord auf
    Russischer Eisbrecher absolviert bislang schnellste Fahrt zum Nordpol
    Um 360 Grad fahrbar: Russische Marine wartet auf revolutionären Eisbrecher
    Tags:
    Werft, Schiffbau, Eisbrecher, Schiff, Stapellauf, Atomeisbrecher "Sibir", Wladimir Putin, St. Petersburg, Russland