Widgets Magazine
06:41 22 August 2019
SNA Radio
    Hightech-Kampfmontur Ratnik (Archivbild)

    Nach Feuertaufe in Syrien: Russlands Armee bekommt Ratnik-Ausrüstung

    © Sputnik / Ramil Sitdikov
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 612

    Die russischen Streitkräfte werden bis 2020 komplett mit der modernen Kampfmontur Ratnik-2 ausgerüstet. Bis dato sind bereits 200 000 Stück von Ratnik-2 im Einsatz. Das hat der Direktor des russischen Zentralen Forschungsinstituts für Präzisen Maschinenbau, Dmitri Semisorow, am Mittwoch gesagt.

    „Bis 2020 wird die russische Armee vollständig mit der Gefechtsmontur Ratnik-2 ausgerüstet, es wurden inzwischen über 200 000 Kampfanzüge geliefert“, so Semisorow.

    Zuvor hatte Semisorow mitgeteilt, dass die Ausrüstung Ratnik ihre Effektivität im syrischen Kampf bewiesen hatte. Keines ihrer Schutzelemente sei auch bei gefährlichen Situationen beschädigt worden.

    Ratnik-2 ist ein Komplex von modernen Schutz- und Nachrichtenmitteln sowie Waffen und Munition. Die Kampfmontur ist für den Einsatz in verschiedenen klimatischen Bedingungen bestimmt.

    Insgesamt verbindet Ratnik über 70 Einzelmodule zu einem funktionalen System. Die Kernkomponente ist der stoß-, staub- und wassergeschützte Rechner. Damit kann der Einsatzleiter beispielsweise die Lage und den Zustand jedes einzelnen Mitglieds seiner Gruppe überwachen, Sprach- und Textnachrichten an die Infanteristen übermitteln, Fotos und Videos vom Einsatzort auswerten und den Soldaten neue Ziele vorgeben.

    Kampfmontur Ratnik mit neuester Extrem-Schutzbrille
    © Sputnik /
    Kampfmontur Ratnik mit neuester Extrem-Schutzbrille

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kampfmontur Ratnik mit neuester Extrem-Schutzbrille
    Technischer Generationswechsel: Diese Waffen bekommt russische Armee bis 2025
    Tags:
    Streitkräfte, Ausrüstung, Ratnik-Montur, Russland