20:21 09 August 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    31263
    Abonnieren

    In Syrien ist unweit von Deir ez-Zor erstmals ein für Bergungs- und Reparaturarbeiten konzipierter russischer Schützenpanzerwagen eingesetzt worden, berichtet der Magazin „Westnik Mordowii“ unter Berufung auf Berichte syrischer Journalisten in den sozialen Netzwerken.

    Die BREM-K ist ein Schützenpanzer, der als mobile Werkstatt und Schlepper für andere Panzerwagen dient.

    Der Wagen gehört zur Klasse der Radschützenpanzer BTR-80, besitzt genauso wie der übliche Panzerwagen amphibische Fähigkeiten und bietet seiner Besatzung Schutz vor Beschuss.  Allerdings hat die Maschine neben einem Maschinengewehr auch eine Seilwinde, die bis zu 800 Kilo schwere Lasten heben und ziehen kann.

    ​Im Inneren besitzt die BREM-K ein Schweißgerät, das von einer Zapfwelle angetrieben wird. Hinter dem Turm werden auf dem Heck Container mit Werkzeugen und Ersatzteilen angebracht.

    Die Besatzung besteht für gewöhnlich aus vier Personen, bietet aber auch Platz für sechs weitere Passagiere — zum Beispiel für die Mannschaft eines anderen evakuierten Schützenpanzers. Die BREM-K wird für das Bergen, die Evakuierung und die Reparatur beschädigter Fahrzeuge eingesetzt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rückkehr zur „alten Währungs-Union Europas“?: Goldgedecktes Geld – Nicht nur gut für Rentner
    Mit Urlaubsbonus der Regierung: Migranten in Italien gehen auf Raubzug am Badeort – Medien
    US-Gesundheitsminister reist nach Taiwan – China zeigt sich empört
    Zivilfahrzeug stellt sich neuester chinesischer Selbstfahrhaubitze in den Weg – Video
    Tags:
    BTR-80, BREM-K, Deir ez-Zor, Syrien