01:14 17 Dezember 2017
SNA Radio
    HeliRussia-2017 - Ausstellung vom russischen Technologiekonzern KRET

    Rüstung: Funkwellen-Bomben aus Russland legen gegnerische Technik lahm

    © Foto: KRET - 2017
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 23612

    Panzer, Flugzeuge, Leitstände strotzen vor Elektronik. Mit einem kräftigen Mikrowellen-Stoß sollen elektromagnetische Bomben das Gerät des Gegners paralysieren. Russland entwickelt derzeit wie China und die USA solche Waffen. Der Rüstungsexperte Wladimir Michejew vom russischen Technologiekonzern KRET erklärt, was dahintersteckt.

    Mit nur einem Schuss deckt sie ein Einsatzfeld von dreieinhalb Quadratkilometern ab: „Alabuga“, die neueste Funkwellen-Waffe aus Russland. Der Flugkörper hat einen Funkwellengenerator als „Sprengkopf“. Dieser verwandelt alles, was irgendeine elektronische Komponente hat, in eine kampfunfähige Blechkiste.

    Der Rüstungsexperte Michejew erklärt: „Alabuga“ ist keine einsatzfähige Waffe, sondern ein reines Forschungsprojekt mit dem Ziel, die Kernparameter künftiger Funkwellen-Waffen zu definieren. Die russischen Entwickler hätten tiefgreifend geforscht, „auf Testständen und im Übungsgelände“, sagt Michejew. Dadurch seien die Waffentypen und deren Wirkungsintensität festgelegt worden.

    Die Funkwellen-Waffen wirken nach seinen Angaben mit unterschiedlicher Stärke: „Angefangen bei einem ganz normalen Störfeld, das die Waffensysteme des Gegners vorübergehend außer Gefecht setzt, bis zur völligen ‚Vernichtung‘ – das heißt: unumkehrbare Zerstörung elektronischer Komponenten wie Platten, Blöcke und ganze Systeme“, erklärt der Fachmann.

    Nachdem diese Arbeiten in 2012 abgeschlossen worden waren, wurden die Daten versiegelt. „Überhaupt wurden Funkwellen-Waffen zu einem strenggeheimen Bereich erklärt“, sagt der Experte.

    Bekannt sei allein, dass „die ganzen Forschungsergebnisse in die praktische Entwicklung elektromagnetischer Waffen – Bomben, Geschossen und Raketen mit pyrotechnischen Impulsgeneratoren – eingeflossen sind“.

    Zum Thema:

    Humanoider Roboter bekommt Platz im neuen russischen Raumschiff
    Kugelhagel: Die gefährlichsten mehrläufigen Waffen Russlands und der USA
    „Wie ein aufgemotztes Gewehr“: Anti-Drohnen-Waffe des Kalaschnikow-Konzerns im Detail
    Tags:
    Rüstung, Ergebnisse, Forschung, Entwicklung, Waffen, Konzern Radioelektronische Technologien (KRET), Russland