Widgets Magazine
23:23 19 Juli 2019
SNA Radio
    Putin im Cockpit des Weissen Schwans

    Stolz des russischen Präsidenten: Deutsche Zeitschrift würdigt Putins „Weißen Schwan“

    © Sputnik / Wladimir Rodionow
    Technik
    Zum Kurzlink
    615612

    Der russische Langstreckenbomber Tu-160 ist seinem US-Konkurrent in einiger Hinsicht überlegen und einfach ein „Stolz“ des russischen Präsidenten Wladimir Putin, schreibt Focus-Online in einem Video-Artikel am Freitag.

    Der Bomber, der bereits mehrmals in Syrien zum Einsatz kam, sei mit seinen bis zu 275 Tonnen Gewicht nicht nur das schwerste Kampfflugzeug der Welt, sondern auch eine recht elegante Maschine, die deshalb den Spitznamen "Weißer Schwan" erhalten habe.

    Interessant sei aber nicht nur das äußere Erscheinungsbild: „Die Tu-160 ist in etwa vergleichbar mit dem amerikanischen Bomber B1-B. Sie kann allerdings schneller und weiter fliegen. Und im Gegensatz zum B1-B kann sie im Ernstfall auch Atomwaffen tragen“, schreibt das Blatt.

    Eine Tu-160 — das bisher größte Kampfflugzeug dieser Art — kann zwölf Marschflugkörper tragen.  Die Maschine ist 54,1 Meter lang und 13,1 Meter hoch und kann bis zu 14.000 Kilometer mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 2200 Stundenkilometern zurücklegen.

    Zur Bewaffnung des Bombers gehören unter anderem Marschflugkörper des Typs Ch-55SM, die gegen stationäre Ziele effizient sind. Deren Koordinaten werden noch vor dem Start eingegeben. Die Maschine kann auch Hyperschall-Raketen Ch-15S mit einer geringeren Reichweite tragen.

    Derzeit stehen den russischen Streitkräften 16 Bomber des Typs Tu-160 zur Verfügung. Derzeit werden sie alle modernisiert. Mindestens 50 weitere, neue Maschinen sollen in den kommenden Jahren gebaut werden.

    Strategischer Bomber Tu-160
    © Sputnik /
    Strategischer Bomber Tu-160
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tu-160M2, Tu-160, Wladimir Putin, Russland