08:51 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Ka-52 Alligator: Mit diesen Jagdhubschraubern will Russland den thailändischen Waffenmarkt erobern

    Russland beansprucht thailändischen Waffenmarkt für sich allein

    © Sputnik / Witali Ankow
    Technik
    Zum Kurzlink
    8914
    Abonnieren

    Mit mehr als 200 Waffentypen tritt Russland bei der Rüstungsmesse Defence & Security in Bangkok auf. Laut Michail Petuchow von der Moskauer Behörde für militärtechnische Zusammenarbeit hoffen die russischen Hersteller, alle künftigen Waffenaufträge des südostasiatischen Staates auf sich zu vereinigen.

    Bei der Messe stelle Russland Kampfjets, Jagdhubschrauber, Drohnen, Panzer, Waffensysteme für Kriegsschiffe, U-Boote sowie Luftabwehrwaffen und weitere Technik aus, teilte der staatliche Rüstungsexporteur Rosoboronexport am Montagabend mit.

    "Die russische Seite will bei überhaupt allen thailändischen Ausschreibungen antreten, insbesondere bei denen für Seetechnik“, sagte Michail Petuchow am Dienstag.

    Thailand ist seit Jahrzehnten ein traditioneller Absatzmarkt für sowjetische bzw. russische Waffenbauer. Das Königreich kaufte unter anderem Hubschrauber und Fla-Systeme.

    Mit einem Anteil von 23 Prozent ist Russland nach Angaben des schwedischen Forschungsinstituts Sipri der zweitgrößte Waffenexporteur der Welt hinter den USA (33 Prozent). Die Waffenmesse Thailand Defense & Security hat am Montag in Bangkok begonnen und geht bis zum 9. November.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Su-57 untauglich? Russlands Zukunftsjet wird zum Politikum
    Russischer „Alligator“ weicht Raketen aus: Ka-52-Heli bei Einsatz in Syrien – VIDEO
    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“
    Nein zu Sanktionen gegen Nord Stream 2: Maas appelliert an US-Senat
    Tags:
    Thailand, Russland