08:42 25 November 2017
SNA Radio
    SpaceX Falcon 9 startet am 21. Dezember, 2015

    Neuestes Triebwerk von SpaceX explodiert bei Test

    © REUTERS/ Joe Skipper
    Technik
    Zum Kurzlink
    73016933

    Ein Raketentriebwerk Merlin 1D v2 ist in der Testanlage von SpaceX in McGregor, US-Bundesstaat Texas explodiert. Dies berichtet „The Washington Post“ unter Berufung auf eine Erklärung des Unternehmens.

    Bei dem Zwischenfall wurde nach Angaben von SpaceX niemand verletzt.

    „Unsere Sicherheitsbestimmungen wurden während des Vorfalls strikt befolgt“, teilte der Unternehmenssprecher John Taylor mit. „Wir führen derzeit eine gründliche und transparente Untersuchung zu den Ursachen des Zwischenfalls durch.“ Dies solle allerdings keinerlei Auswirkungen auf den Ablauf von Raketenstarts haben, so der Sprecher weiter.

    Zu der Explosion sei es gekommen, als eines der neuen Merlin-Triebwerke für die nächste Evolutionsstufe der Falcon 9 Rakete (Block 5) getestet worden sei. Einigen Quellen zufolge habe sich die Explosion noch vor der Zündung ereignet.

    Die Falcon 9 Block 5 ist das Startsystem für das bemannte Programm, welches die NASA bei der Raumfahrtfirma von Elon Musk in Auftrag gegeben hat. Derzeit plant SpaceX erste bemannte Starts in der zweiten Hälfte des Jahres 2018. Ob der jüngste Vorfall nun zu erheblichen Verzögerungen führt, ist noch unklar.

    Zum Thema:

    Falcon 9 schießt "Wlan-Router" in den Orbit - VIDEO
    Falcon 9: Musk zeigt alle Pannen-Landungen in einem VIDEO
    SpaceX baut Rakete für Reisen auf der Erde
    SpaceX testet die „stärkste Rakete der Welt“ – VIDEO
    Tags:
    Auswirkungen, Raketenstarts, Ursachen, Untersuchung, Zwischenfall, Explosion, Test, Triebwerk, Falcon 9, SpaceX, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren