02:52 25 September 2018
SNA Radio
    Radar Woronesch-DM (Archivbild)

    Schutz vor Raketenangriff: Russland entwickelt erstmals geschlossenes Funkmessfeld

    © Sputnik / Igor Sarembo
    Technik
    Zum Kurzlink
    11887

    In Russland ist laut dem Chefkonstrukteur des russischen Radarbauers RTI, Sergej Bojew, erstmals ein geschlossenes Funkmessfeld entwickelt worden, das vor einem Raketenangriff warnen kann.

    „Voriges Jahr haben wir drei Frühwarnradarstationen in Betrieb genommen. Im Auftrag des Präsidenten haben wir das geschlossene peripherische Funkmessfeld Russlands entwickelt, was zuvor nicht gelungen war“, sagte Bojew.

    Zuvor hatte Bojew erklärt, dass Russland seinen Raketenschild auf der Halbinsel Krim mit einem Hochpräzisions-Radar vom Typ Woronesch-SM verstärken werde. Die Anlage, die den bereits seit Sowjetzeiten bestehenden Radar Dnjepr in Sewastopol ersetzen soll, ortet Ziele bis in den Zentimeterbereich und entdeckt deshalb auch Tarnkappenflugzeuge.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tarnkappenjets sind diesem russischen Radar „kein Begriff“
    Russlands Raketenschild: Neues Radar schließt „Gorbatschow-Lücke“
    Tags:
    Radar, Russland