06:35 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Munition (Symbolbild)

    Klein, aber tödlich: Die fünf gefährlichsten Kugeln

    CC0
    Technik
    Zum Kurzlink
    635100

    Seit Jahrhunderten tauchen Feuerwaffen in Kriegen auf und haben weltweit millionenfach Verwundung und Tod gebracht. Bei nur wenigen Gramm Masse richten auch kleinere Projektile beim Treffen des menschlichen Körpers Schreckliches an. Sputnik berichtet über besonders gefährliche Munition für Handfeuerwaffen.

    Caliber.50

    Die noch in den 1920ern entwickelte Patrone.50 BMG ist eine Standardpatrone der Nato und wird vor allem in schweren Maschinengewehren und in Scharfschützengewehren verwendet. Bei einer relativ großen Reichweite verfügt dieses Projektil über eine enorme Zerstörungskraft. Das folgende Video zeigt ein Barrett-M82-Scharfschützengewehr, das mit.50 BMG-Patronen schießt.

    RIP, aber kein Ruhe in Frieden

    Die US-Firma G2 Research hat mit RIP ein Teilmantelgeschoss entwickelt, das trotz des Kalibers von nur neun Millimetern eine äußerst verheerende Wirkung hat. Beim Eindringen in den menschlichen Körper zerfällt der vordere Teil der Kugel in mindestens acht pfeilartige Splitter, die fächerartig auseinanderfliegen und die inneren Organe breitflächig zerstören. RIP steht eigentlich für „Radikal Invasives Projektil“. Doch wer dieses Kürzel sieht, fühlt sich fast unvermeidlich an die häufig verwendete Grabinschrift R.I.P. (lateinisch „Requiescat in pace“, zu Deutsch „Ruhe in Frieden“) erinnert.

    Bombe direkt ins Herz

    Die mit Sprengstoff gefüllte Anti-Personen-Patrone wird international geächtet. Das Wirkungsprinzip ist das gleiche wie bei einer Granate: Die explosive Ladung detoniert beim Auftreffen auf ein Ziel.

    Aufpilzende Munition

    Hohlspitzgeschosse (auch als Dum-Dum-Patronen bekannt) sind Teilmantelgeschosse mit einer Aushöhlung an der Spitze. Diese sorgt dafür, dass sich das Geschoss beim Auftreffen auf ein Ziel pilzförmig deformiert, wodurch sich seine Fläche deutlich vergrößert.

    Die aufpilzende Munition wird als Kriegsmittel international geächtet, dafür von Jägern gerne benutzt.

     

    5,45 × 39 (Kalaschnikow)

    Die Patrone 5,45 × 39 mm wurde für das sowjetische Sturmgewehr AK-74 entwickelt. Beim Eindringen in den menschlichen Körper beginnt sie chaotisch zu taumeln und durchbohrt dadurch einen Kanal, der breiter als die Einschusswunde ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Gewehre, Munition, Liste, Tod, Waffen, AK-47