16:06 17 Januar 2018
SNA Radio
    Laser (Symbolbild)

    Laser und Funktechnik gegen Spione im Orbit: Entwicklungen mit Sowjet-Vorgeschichte

    CC0
    Technik
    Zum Kurzlink
    2501

    Obwohl diese russischen Entwicklungen nicht dazu dienen, Raumflugkörper direkt zu vernichten, könnten sie etwa den Einsatz gegnerischer Spionagesatelliten stören. Der russische Militärexperte Dmitri Kornew klärt auf.

    In einem Gastbeitrag für die Zeitung „Iswestija“ bezieht sich Kornew auf die jüngste Äußerung des Chefs des United States Strategic Command, John Hyten, wonach Russland und China dabei seien, Waffensysteme zu entwickeln und zu testen, die von der Erde aus gegen Raumflugkörper einsetzbar wären. Bei diesen Entwicklungen handle es sich nämlich um Störsender und Laseranlagen, so Hyten.

    Kornew kommentiert nun: „Das erste, was einfällt, wenn eine Erzeugung von Störungen für Raumflugkörper erwähnt wird, sind einige neueste russische Funktechnik- und Lasersysteme. Besonders futuristisch wirkt das Lasersystem Sokol-Eschelon. Das ist ein luftgestützter Komplex mit einer experimentellen Laseranlage, die dafür geeignet ist, optische Systeme von Raumflugkörpern zu bekämpfen.“

    Der Experte erläutert: „Sokol-Eschelon (wie auch jedes andere gegenwärtige Lasersystem) ist nicht in der Lage, einen Satelliten abzuschießen, denn für so etwas wäre ein recht fantastischer Energieaufwand erforderlich. Dieses System ist aber fähig, digitale Kameras oder optische Sensoren außer Gefecht zu setzen.“

    Die Sowjetunion hatte laut Kornew bereits seit den 1970er Jahren auf diesem Gebiet geforscht: „Damals wurde die Laseranlage Drejf entwickelt, deren Bestimmung darin bestand, driftende Höhenballons zu vernichten. Später wurde sie darauf umgestellt, Ziele im Weltraum ins Visier zu nehmen.“

    Auch der gegenwärtige russische Störsender Krassucha-2 ließe sich, so die Analyse weiter, gegen Satelliten einsetzen: „Er ist dafür geeignet, stationäre Anlagen auf dem Boden vor luft- und weltraumgestützten Instrumenten der Radaraufklärung zu schützen. Bei den Hauptzielen von Krassucha-2 handelt es sich um Flugzeuge des Typs E-8C, Radare von Kampfjets sowie von Spionage- und Gefechtsdrohnen, aber auch um Radare von Aufklärungssatelliten. Ein solcher Störsender ist zwar keine Waffe im eigentlichen Sinne des Wortes, dafür aber ein funktechnisches Gefechtssystem, das gegen Raumflugkörper einsetzbar wäre, um deren Ortungsinstrumente zu stören.“

    An eigentlichen Anti-Satelliten-Waffen hatten einst sowohl die Sowjetunion als auch die USA getüftelt, so Kornew weiter: „Die Forschungen hierzulande und in Übersee wurden praktisch zeitgleich gestartet, als die aktive Weiterentwicklung der Raumfahrt begann. Ende der 1980er Jahre wurden die Arbeiten an mindestens zwei solchen Projekten in der Sowjetunion eingeleitet.“

    Bei diesen sowjetischen Projekten handelte es sich nach Angaben des Experten um das luftgestützte System 30P6 Kontakt mit einer MiG-31 als Trägersystem sowie um das System 75P6 Narjad, bei dem ein „Satelliten-Jäger“ von einer Trägerrakete ins All gebracht werden sollte: „Die beiden Systeme erreichten die Testphase, doch die Arbeiten wurden nicht zu Ende gebracht.“

    Auch der russische Militärexperte, Generalmajor a.D. Wladimir Bogatyrjow, kommentierte Hytens Äußerung. Er wies gegenüber Sputnik darauf hin, dass ausgerechnet die USA an militärischen Weltraumprojekten aktiv tüfteln: „Es ist uns erstens bekannt, dass die USA seit den 1980er Jahren alle Vorschläge zur Demilitarisierung des Weltraums ablehnen. Zweitens arbeiten sie im Rahmen der Entwicklung neuer Waffen an sehr ernsthaften Weltraumprogrammen. Und es gibt offizielle Erklärungen von US-Generälen, wonach Amerika gegen 2030 eine Weltraumflotte haben soll.“

    Zum Thema:

    Neues Rüstungsprogramm: Diese Schiffe prägen Schlagkraft russischer Überwasserflotte
    Totale Umrüstung. Diese Rüstungen bekam Russlands Armee 2017
    Russische Hacker stehlen US-Rüstungstechnologien - Ex- Marineminister Lehman
    BND-Chef droht Russland - Die Gefahr aus dem Osten als Vorwand für Rüstung
    Tags:
    Laserwaffen, Wettrüsten, Satellit, Spionage, UdSSR, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren