20:51 21 November 2018
SNA Radio
    Technik

    Russische „Kamikaze“-Roboter im Test – VIDEO

    Technik
    Zum Kurzlink
    1814

    Die Tests des Kampfroboters „Nerechta“ unter Winterbedingungen haben auf einem Stützpunkt in der Region Wladimir stattgefunden. Der TV-Sender „Swesda“ veröffentlichte ein entsprechendes Video, auf dem auch das Können von russischen „Kamikaze“-Robotern gezeigt wird.

    Zwei Kampfroboter „Nerechta“, mit einem schweren Maschinengewehr „Kord“ bzw. mit einem Panzergewehr von Kalaschnikow und einem Granatwerfer des Typs AG-30 bestückt, feuerten auf ihre statischen und beweglichen Ziele, die auf „Kamikaze“-Robotern installiert wurden.

    Die Tragfähigkeit dieser „Kamikaze“-Roboter erreicht 250 Kilogramm. Sie werden bei der Legung von Sprengsätzen und bei der Lieferung von Munition eingesetzt.

    Der Kampfroboter „Nerechta“ besitzt ein Raupenketten-Fahrwerk, ein gepanzertes Gehäuse und Möglichkeiten zur Installation von Spezialausrüstung. Seine Plattform ist 2,5 Meter lang, 1,6 Meter breit und ohne Ausrüstung nur 0,9 Meter hoch. Mit voller Ausrüstung wiegt die Maschine etwa eine Tonne. Der Roboter hat drei Module: ein Gefechtsmodul, ein Modul für Transportzwecke und ein Modul für die Artillerieaufklärung.

    Nach den erfolgreichen Tests soll „Nerechta“ den Landstreitkräften übergeben werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russisches Atom-U-Boot der neuen Generation bekommt Roboter-Technik
    Russischer Roboter wird sich ISS-Crew anschließen
    Tags:
    Test, Roboter, Russland