23:54 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    32185
    Abonnieren

    Die modernste Fregatte „Admiral Makarow“ ist in Dienst gestellt worden. An Bord des bereits dritten Küstanwachschiffs des Projekts 11356 wurde am Mittwoch die Andreas-Flagge gehisst.

    Der feierlichen Zeremonie in der Kaliningrader Werft Jantar wohnten Konteradmiral Wladimir Trjapitschnikow, Chef der Schiffbausparte der russischen Marine, der Befehlshaber der Baltischen Flotte, Vizeadmiral Alexander Nossatow, sowie Vertreter der Vereinigten Schiffbauholding OSK und der Behörden des Gebiets Kaliningrad bei.

    Zuvor war die „Admiral Makarow“ monatelang getestet worden. Die Fregatte legte in dieser Zeit rund 20.000 Seemeilen zurück. Erfolgreich absolviert wurden alle Schießübungen unter Einsatz von Schiffsabwehr- und Luftabwehrraketen, von Kalibr-Marschflugkörpern und von herkömmlichen Geschützen.

    Die am 29. Februar 2012 in der Jantar-Werft auf Kiel gelegte Fregatte war am 2. September 2015 vom Stapel gelaufen. Dokumente über die Übergabe des Schiffs an die Marine wurden am 25. Dezember 2017 unterzeichnet. Sein Heimathafen ist Sewastopol auf der Krim.

    Die ersten zwei ebenfalls zur Schwarzmeerflotte gehörenden Fregatten des Projekts – „Admiral Grigorowitsch“ und „Admiral Essen“ – hatten während der Syrien-Kampagne Ziele der Terroristen des Islamischen Staates (IS) mit Kalibr-Marschflugkörpern beschossen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Minsk: Sicherheitskräfte setzen spezielle Mittel gegen Demonstranten ein
    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Diese beliebte Hilfe zum Schlafen kann gesundheitsschädlich sein – Arzt klärt auf
    Kürzel ersetzt: Flughafen Schönefeld heißt schon jetzt BER
    Tags:
    Zeremonie, Fregatte "Admiral Makarow", Indienststellung, Schiffbauholding OSK, Russland