10:52 24 Januar 2018
SNA Radio
    Google Android (Symbol)

    Naht das Ende Ihres Androids? Google testet mysteriöses neues Betriebssystem

    © AP Photo/ Ng Han Guan
    Technik
    Zum Kurzlink
    4268

    Der amerikanische Internetgigant Google hat anscheinend die Testphase seines neuen Betriebssystems Fuchsia eingeleitet. Darauf deutet die Entwicklungsdokumentation für das Open-Source-Betriebssystem hin, die vom Unternehmen veröffentlicht wurde. Experten rätseln derweil über die tatsächlichen Eigenschaften des neuen Systems.

    Laut "Chrome Unboxed" benötigt das neue Betriebssystem zwei Geräte: Eines dient als Server, das andere als ausführendes Gerät. In Kombination mit dem Pixelbook könnten dabei im Moment nur das Hybridtablet Acer Switch Alpha 12 und der Mini-PC Intel NUC arbeiten.

    Später allerdings könnten alle existierenden Geräte kompatibel werden.

    Insgesamt wurde an der Fuchsia über ein Jahr lang geforscht. Dennoch hat Google immer noch nicht die offiziellen technischen Details des neuen Betriebssystems offengelegt.

    Einige Prognosen lassen sich allerdings laut dem Internetportal com-magazine durchaus machen.

    Das Fuchsia werde vermutlich als universelles System zur Verfügung stehen, das „sowohl IoT-Geräte, als auch mobile Geräte oder ausgewachsene Desktop-Systeme antreiben“ werde. Die Programmiersprache hierzu sei dabei von Google eigens geschrieben worden.

    Damit würden sich absolut alle Geräteklassen miteinander und mit anderen Netzwerken verbinden lassen.

    Wie „The Verge“ schreibt, ist derzeit nicht ganz klar, mit welchem Ziel Google die Entwicklung des neuen Betriebssystems aufgenommen hat. Möglicherweise sei Fuchsia ein Nachfolgeprojekt des Laptops Andromeda. Dieser sollte in sich die Betriebssysteme Chrome und Android verbinden, wurde allerdings eingestellt.

    Wie das com-magazine in diesem Zusammenhang hervorhebt, würden sich allerdings beide Systeme erfolgreich am Markt behaupten – der Wunsch, beide OS zu verbinden sei daher nicht ganz nachvollziehbar. In der Perspektive könnte Android theoretisch von dem neuen System verdrängt werden.

    Insgesamt seien noch zu viele Aspekte des Betriebssystems unbekannt, um es wirklich bewerten zu können.

    „Der aktuelle Entwicklungsstand von Fuchsia lässt allerdings noch viel Raum für Spekulationen über den künftigen Anwendungsfall des Systems“, betont das Portal abschließend.

    Zum Thema:

    Wechsel an der Spitze von Google-Dachkonzern Alphabet: Eric Schmidt tritt zurück
    So also verübt man Terror-Anschläge – Google gibt Tipps
    Sammelklagen gegen Google & Co.: Initiative „Noyb“ will Datenschutz erzwingen
    Nasa und Google entdecken neuen Planeten – VIDEO
    Tags:
    Programmiersprache, Netzwerk, Betriebssystem, Chrome, Android, Google, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren