23:29 19 Juli 2018
SNA Radio
    Miliatärangehöriger am Radarbildschirm

    Fazit 2017: Russlands Militär sorgte für sichere Distanz zwischen Objekten im Orbit

    © Sputnik / Ульяна Соловьева
    Technik
    Zum Kurzlink
    1763

    Die Luft- und Raumstreitkräfte Russlands haben im vergangenen Jahr mehr als 1000 Weltraumobjekte begleitet und den Einschuss von 350 Raumapparaten in den Orbit kontrolliert, wie das russische Verteidigungsministerium am Sonntag mitteilte.

    Nach Angaben der Behörde wurde das Existenzende von 150 kosmischen Objekten prognostiziert bzw. kontrolliert.

    Darüber hinaus wurden mehr als 2000 Spezialaufgaben zur Kontrolle von Veränderungen der Weltraumsituation ausgeführt.

    Laut der Pressemitteilung hat das Hauptzentrum für Weltraumaufklärung besonderes Augenmerk auf die Überwachung ausländischer orbitaler Weltraumsysteme gerichtet und dafür gesorgt, dass es zu keiner gefährlichen Annäherung zwischen russischen Weltraumapparaten und anderen Objekten kommt.

    Zum Thema:

    Laser und Funktechnik gegen Spione im Orbit: Entwicklungen mit Sowjet-Vorgeschichte
    Nasa warnt: Weltraumobjekt in Größe des Empire State Buildings auf Erdkurs – VIDEO
    Bruchteile von sowjetischem Satelliten stürzen Ende Oktober auf die Erde
    „Mit Atmung der Erde vergleichbar“ – Nasa veröffentlicht VIDEO aus Weltraum
    Tags:
    Weltraum, Verteidigungsministerium, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren