07:23 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 231
    Abonnieren

    Trotz teils horrender Kosten für Apple-Produkte werden deren Sicherheit und das magere Preis-Leistungsverhältnis immer wieder der Kritik unterzogen. Nun sollen erneut Online-Kriminelle einen Weg gefunden haben, Apple-Nutzer um ihr Bares zu bringen, meldet der Antivirenprogramm-Hersteller ESET.

    Nach Angaben des Sicherheitssoftware-Unternehmens verschicken Online-Kriminelle Benachrichtigungen an Apple-Kunden, dass sie von ihrem Gerät einen Kauf im App Store vorgenommen hätten.

    iPhone (Archivbild)
    © Sputnik / Natalja Seliwerstowa
    Die Benachrichtigung soll dabei ziemlich glaubwürdig aussehen und „Kaufdetails“ beinhalten wie Datum oder Preis.

    An die Push-Meldungen seien dabei „Zahlungsbelege“ angehängt, die ihrerseits auf eine Phishing-Seite führen würden. Dort würden die Kunden schließlich gebeten werden, ihre Bankdaten einzutragen – gibt der Kunde diese ein, gelangen die Kriminellen letztlich an sein Konto.

    Eine Software-basierte Antwort von Apple auf die neue Online-Gefahr für seine Geräte gibt es im Moment nicht. ESET-Vertreter raten Apple-Nutzern nur umso mehr zur Vorsicht und Achtsamkeit. Insbesondere sollte die Absenderadresse genau betrachtet werden, bevor jegliche Anhänge geöffnet werden. Auch verdächtig seien nicht personalisierte Anreden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Apple feuert Mitarbeiter – Seine Tochter lüftete Konzern-Geheimnisse auf YouTube
    Apple-Co-Gründer: Diese Technologien werden in der Zukunft „aussterben“
    „Ukrainische Cyborgs“ wegen Russen auf Apple eingeschnappt – VIDEO
    Kaspersky-Bann in USA: Was wäre, wenn Russland Apple und Microsoft verböte?
    Tags:
    Betrug, Virenschutz, Hacking, iPhone, ESET, Apple