21:58 25 Juni 2019
SNA Radio
    Tu-160

    Putin fordert Umbau von weltgrößtem Atombomber in Businessjet

    © Sputnik / Alexej Druschinin
    Technik
    Zum Kurzlink
    141367

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Flugzeugindustrie aufgerufen, auf der Basis des weltgrößten atomar bestückbaren Schwenkflügel-Überschallbombers Tu-160 mit interkontinentaler Reichsweite eine Passagiermaschine zu bauen.

    Beim Besuch des Werkes Kasan beobachtete Putin am Donnerstag den Schauflug einer modernisierten Tu-160 aus der Produktion des traditionsreichen Tupolew-Konzerns.

     

    „Eine zivile Version muss gebaut werden“, forderte der Staatschef. Das erste Überschallverkehrsflugzeug der Welt, die sowjetische Tu-144, war in den Achtzigern laut Putin aus der Produktion genommen worden, da die Flugkosten für die damaligen Verhältnisse viel zu hoch waren.

    „Jetzt haben wir eine ganz andere Situation: Heute gibt es Großunternehmen, die dieses Flugzeug  nutzen könnten“, sagte der Präsident. Der Chef des Flugzeugbaukonzerns UAC, Juri Sljussar, teilte seinerseits mit, sein Unternehmen habe bereits ein Konzept  für ein Überschallverkehrsflugzeug entworfen.

    Nach Angaben des Flugzeugbauers Tupolew sind Vermögende aus aller Welt seit langem scharf auf einen Langstreckenbomber als Privatjet.

    „Krösusse aus verschiedenen Ländern bitten uns immer wieder, einen Langstreckenbomber Tu-160 oder eine Tu-22M3 für sie in einen privaten Überschalljet umzubauen“, hatte Tupolew-Vizechef Waleri Solosobow im November mitgeteilt. Nach seinen Worten wäre eine solche Umwandlung zwar technisch möglich, aber sehr teuer. Viel billiger wäre es ihm zufolge, ein völlig neues Überschallflugzeug von Grund auf zu entwickeln.

    Die Tupolew Tu-160 (Nato-Code: Blackjack) wurde bereits in der Sowjetunion konzipiert. Bei einer Startmasse von bis zu 275 Tonnen und einer Flügelspannweite von fast 56 Metern kann der fast 55 Meter lange Interkontinentalbomber auf 2200 km/h beschleunigen. Die Dienstgipfelhöhe beträgt 22.000 Meter, die maximale Reichweite ohne Nachtanken 13.950 Kilometer.

    Strategischer Bomber Tu-160
    © Sputnik /
    Strategischer Bomber Tu-160
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Stolz des russischen Präsidenten: Deutsche Zeitschrift würdigt Putins „Weißen Schwan“
    Tags:
    Langstreckenbomber, Tu-160, UAC, Russland