11:13 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    2297
    Abonnieren

    Die japanische Raumfahrtbehörde JAXA hat am Samstag internationalen Medienberichten zufolge einen erfolgreichen Test der weltweit kleinsten feststoffgetriebenen Trägerrakete SS-520-5 durchgeführt.

    Die Rakete startete demnach um 14.03 (Ortszeit) vom Weltraumbahnhof Uchinoura in der südwestlichen Präfektur Kagoshima.

    ​Die Rakete soll einen drei Kilogramm schweren Testsatelliten für geologische Prospektion und Kommunikation in den Orbit bringen, der an der Tokioter Universität unter anderem für Fotoaufnahmen von der Erdoberfläche entwickelt worden sei.

    ​Die in Japan hergestellte, dreistufige Rakete SS-520-5 ist wie ihre Vorgängerin, SS-520-4, eine Modernisierungsversion der zweistufigen Rakete SS-520 und hat eine Länge von mehr als 9,5 Metern. Ihr Durchmesser beläuft sich auf 52 Zentimeter und ihr Gewicht beträgt 2,6 Tonnen.

    Die Rakete SS-520-4 war am 15. Januar 2017 gestartet, jedoch verlief die Operation ohne Erfolg. Denn 20 Sekunden nach dem Start wurde die Fernmessungsübertragung eingestellt und der Satellit stürzte in den Ozean.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Charlie Hebdo“ zeigt Erdogan-Karikatur als Titelbild – Kritik aus Türkei
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    Falsche Richtung: Katze auf Rolltreppe erobert Internet – Video
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Tags:
    Satellit, Rakete, Start, Japanische Raumfahrtbehörde JAXA, Japan