13:41 19 April 2018
SNA Radio
    Vogel, Mönch und Gottheit: Russlands neueste Waffen sind benannt

    Vogel, Mönch und Gottheit: Russlands neueste Waffen sind benannt

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Technik
    Zum Kurzlink
    71438

    Russlands neueste Lenkrakete, Laserwaffe und U-Wasser-Drohne sind nun getauft. Hunderttausende Russen haben den neuen Waffensystemen, die Präsident Putin in seiner Rede an die Nation vorgestellt hatte, in einer Online-Abstimmung Namen gegeben. Die Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ berichtet.

    Gleich nach Putins Rede vor der Föderationsversammlung am 1. März hat das Verteidigungsministerium die russischen Bürger aufgerufen, Namensvorschläge für die präsentierten Waffenmuster abzugeben. Bis Donnerstagabend 20 Uhr konnten die Russen in einem Online-Votum über die Vorschläge entscheiden.

    Die Sieger sind: „Pereswet“, „Poseidon“ und „Burewestnik“ – die Laserwaffe, die U-Wasser-Drohne und die Hyperschall-Lenkrakete mit Atomantrieb.

    „Pereswet“ hat für die Russen eine tiefe historische Bedeutung. So hieß ein russischer Mönch, der im 14. Jahrhundert einen Krieger der Goldenen Horde besiegte, der bis dato als unbesiegbar gegolten hatte. Über 95.000 Russen haben für diesen Namen gestimmt.

    Die atomgetriebene U-Wasser-Drohne heißt nun wie der Schrecken der Meere in der griechischen Götterlehre: „Poseidon“. Über 150.000 russische Bürger haben diesen Namen gewählt.

    Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich in der Online-Abstimmung die Namensvorschläge für die Hyperschall-Lenkrakete. Drei Favoriten waren ins Rennen gegangen – darunter der Vorschlag des tschetschenischen Ministerpräsidenten Ramsan Kadyrow. „Palmyra“ wollte er die Lenkrakete nennen, zu Ehren des in der syrischen Stadt im Kampf gegen die Terroristen gefallenen Kundschafters Alexander Prochorenko. Durchgesetzt hat sich jedoch mit 748.000 Online-Stimmen der Name „Burewestnik“ – zu deutsch: „Sturmvogel“.

    „Die Namen sind sehr passend. Sie verdeutlichen den jeweiligen Einsatzbereich und die Spezifik der neuen Waffen“, sagte der für die Beschaffung neuer Waffenmuster zuständige Vize-Verteidigungsminister Juri Borissow.

    Zum Thema:

    Experte: Russlands neue Waffen machen einseitige militärische Überlegenheit unmöglich
    Nato zeigt sich besorgt über Russlands neue Waffen
    Tags:
    Namen, Waffen, Unterwasser-Drohne, Kampflaser, Hyperschallwaffen, Verteidigungsministerium Russlands, Wladimir Putin, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren