07:26 14 November 2018
SNA Radio
    Su-57-Kampfjet (Archivbild)

    Russische Su-57 werden „unsichtbare“ Bombe einsetzen können

    © Sputnik / Maxim Blinow
    Technik
    Zum Kurzlink
    112896

    Die russischen Kampfjets Su-57 der fünften Generation werden bald eine vor kurzem entwickelte Gleitbombe einsetzen, schreibt die Zeitung „Rossijskaja Gaseta“.

    Der stellvertretende Generaldirektor des Konzerns „Techmasch“, Alexandr Kotschkin, teilte mit, dass die Gleitbomben „Drel“ (dt.: „Bohrer“) von mehreren Kampfflugzeugen verwendet werden können.

    „In Zukunft können diese Bomben auch von dem Flugzeug Su-57 eingesetzt werden“, sagte Kotschkin.

    Er fügte hinzu, in diesem Jahr sollten die staatlichen Tests der neuen Bombe beendet werden und 2019 könne die Serienlieferung der Bombe beginnen.

    Die mehr als 500 Kilogramm schwere Kassettenbombe „Drel“  kann feindliche Ziele in großer Entfernung zerstören, ohne in die Reichweite der feindlichen Abwehr kommen zu müssen. Sie hat kein Triebwerk, kann jedoch nach dem Abwurf bis zu 30 Kilometer im Gleitflug zurücklegen. Eine gleitende Bombe dieser Art ist für Radare nicht erkennbar. Sie soll 15 selbststeuernde Bomblets enthalten und eine ganze Artilleriebatterie oder Panzerkolonne außer Gefecht setzen können.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Totaler Radar“ für russischen Kampfjet Su-57
    Warum wurden vier Su-57-Jets nach Syrien verlegt? Experte klärt auf
    Sind das zwei weitere Su-57 in Syrien? – FOTOs nähren das Mysterium
    Tags:
    Kampfflugzeug, Bombe, Su-57, Gleitbombe Drel, Techmash, Alexandr Kotschkin, Russland