05:57 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Technik

    Die ganze Power der Luftverteidigung Russlands in einem VIDEO

    Technik
    Zum Kurzlink
    0 2585

    Zum Tag der Luftverteidigungstruppen, der in Russland am zweiten Aprilsonntag gefeiert wird, hat das Verteidigungsministerium ein spektakuläres Video vorbereitet. Darin sind die modernen Raketenkomplexe des Landes zu sehen.

    Neben dem Boden-Luft-Raketensystem S-400 „Triumph“ und dem Raketenkomplex S-300 „Favorit“ sind einige Aufnahmen von den Kurzstecken-Flugabwehrraketen-Systemen „Panzir-S“ dargestellt.

    Neben der Kampftechnik zeigt das Video erstmals die Arbeit von deren Betreibern und die Systeme, die den Start der Flugabwehrraketen gewährleisten. Früher wurden diese Daten geheim gehalten.

    In der Beschreibung zum Video heißt es, dass das moderne Luftabwehrsystem des Landes mit Radarsystemen und Kampfstationen mit einer Erkennungsreichweite von bis zu 600 Kilometern ausgestattet seien. Dazu würden die modernsten Radarsysteme und Stationen wie „Nebo-M“, „Podljot-K1“, „Protiwnik“, „Wsewysotny Obnaruschitel“, „Kasta“, „Gamma“ und andere zählen.

    Laut dem Portal RG sind bei  der Luftverteidigungsabwehr etwa 2000 Militärs und zivile Mitarbeiter im Bereitschaftsdienst tätig.

    Zuvor war berichtet worden, dass drei neue Regimenter des Flugabwehr-Raketensystems S-400 in diesem Jahr bei den russischen Luft- und Weltraumkräften in Dienst treten würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Luftverteidigung, Radarsystem, Raketenabwehr, Gamma, Kasta, Protiwnik, Favorit, Nebo-M, Podljot-K1, Triumph, Panzir-S-System, Russland