12:02 19 Juli 2018
SNA Radio
    Ein Werkzeug für den Minenräumroboter Uran-6

    Siegesparade: Moskau will erstmals Kampfroboter auf Rotem Platz zeigen

    © Sputnik / Sergej Pirogow
    Technik
    Zum Kurzlink
    210712

    Der Minenräumroboter Uran-6 und der Angriffsroboter Uran-9 sollen erstmals in der Geschichte an der Militärparade zum Siegestag auf dem Roten Platz teilnehmen. Medienberichten zufolge nehmen sie auf dem Übungsgelände Alabino bei Moskau schon an den Proben für die Siegesparade am 9. Mai teil.

    Der Uran-6 ist ein sechs Tonnen schwerer Minenräum-Roboter auf Raupenketten. Mit einem speziellen Minenräumgerät pflügt er die Erde und bringt Sprengkörper dadurch zur Detonation. Gesteuert wird er von einem Operator, der sich in sicherer Entfernung befindet. Der Uran-6 ist in der Lage, einer Detonation von 60 Kilogramm TNT standzuhalten.

    Der Uran-9 ist dagegen ein vollwertiger Kampfroboter. Er ist größer und schwerer als die Minenräumversion, aber dabei besser bewaffnet als viele Panzerfahrzeuge und Schützenpanzerwagen. Zu seinem Arsenal gehören eine 30-Millimeter-Kanone, Panzerabwehrraketen und Minenwerfer.

    Die Siegesparade des Jahres 2018 verspricht, reich an Neuheiten und Premieren zu werden. Zum Beispiel soll am 9. Mai erstmals das neue russische Jagdflugzeug Su-57 bei der Luftparade über dem Roten Platz zu sehen sein. Insgesamt sollen 120 Kampffahrzeuge, 73 Flugzeuge und Hubschrauber und 12.000 Militärangehörige an der Parade teilnehmen.

    >> So schnell baut Russland im Kriegsfall Kampfroboter >>

    Die Probefahrten der Kolonnen hatten am 28. März auf dem Übungsgelände Alabino im Moskauer Gebiet begonnen. Am 9. April starteten auch die Luftstreitkräfte ihren ersten Probeflug für die Siegesparade. Die nächtlichen Proben auf dem Roten Platt sollen am 26. April und 3. Mai stattfinden, die Generalprobe — am 6. Mai.

    Zum Thema:

    Kalaschnikow-Roboter vorgestellt: „Es dauert, bis die Maschine entscheiden darf“
    Russischer „Uran“-Roboter in „Kriegsstimmung“ – VIDEO
    Tags:
    Kampfroboter Uran-9, Uran-6, Siegesparade, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren