00:56 27 April 2018
SNA Radio
    Kampffahrzeug zur Panzerunterstützung „Terminator-2“

    Russischer „Terminator“ kann Panzertaktik auf Kampffeld ändern – Militärexperte

    © Sputnik / Grigorij Syssoew
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 1294

    Die russischen Kampffahrzeuge zur Panzerunterstützung vom neuen Typ „Terminator“ werden in der Lage sein, die Panzertaktik auf dem Kampffeld zu ändern, schreibt das US-Magazin „The National Interest“.

    Das neue Panzerfahrzeug ist mit 30-mm-Schnellfeuer-Kanonen vom Typ 2A42 sowie mit Überschall-Panzerabwehrraketen „Ataka-T“ und einem 7,62-mm-Maschinengewehr ausgerüstet. Laut „The National Interest“ soll „Terminator” die „klassischen“ Panzer und Schützenpanzer effektiv im Kampf unterstützen können.

    „Der ‚Terminator’ kann einen Durchbruch auf dem Rüstungsmarkt schaffen. Insbesondere in den Ländern, die mit Rebellen in schwer zugänglichen Gebieten kämpfen, erklärte der Militärexperte Michael Kofman. Ihm zufolge kann der Rüstungsauftrag profitabel sein.

    Das  neue russische Konzept sieht vor, dass das Panzerunterstützungsfahrzeug (BMPT) als Teil einer gemischten Panzereinheit im Kampf eingesetzt werden kann, hieß es. Der „Terminator“ sei entwickelt worden, um alle Ziele, die eine Bedrohung für Panzer darstellen, zu erkennen und sofort zu vernichten, so Kofman.

    Mehr zum Thema: Russland testet neue Terminator-Maschinen – VIDEO

    Dank seines Feuerleitsystems kann der Panzer Ziele in größeren Entfernungen bei Tag und Nacht und unter schwierigen Wetterbedingungen ermitteln.
    Wie der stellvertretende Verteidigungsminister Juri Borissow im Jahr 2017 mitteilte, waren Terminator-Kampffahrzeuge beim Syrien-Einsatz erfolgreich erprobt worden.

    Zum Thema:

    „Terminatoren“ auf dem Weg zur russischen Armee – VIDEO
    Terminator-2: Neuling in der russischen Armee
    Was sucht „Terminator“ auf Rotem Platz?
    Tags:
    Panzerfahrzeug, Terminator, Militär, Russland