19:37 17 August 2018
SNA Radio
    Flammenwerfersystem TOS-1 Buratino (Archivbild)

    Russisches Rüstungsunternehmen enthüllt Details von neuem Flammenwerfersystem

    © Sputnik / Kirill Braga
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 1755

    Das russische Maschinenbau- und Rüstungsunternehmen „Uralwagonsawod“ hat Details der modernisierten schweren Flammenwerfersysteme TOS-1 Buratino enthüllt, die der südliche Militärbezirk erhalten hat, schreibt die Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ am Dienstag.

    „Die Fahrzeuge zeichnen sich durch die neue Abschussanlage, den dynamischen Schutz, das Triebwerk sowie durch thermobarische Raketen mit erhöhter Reichweite aus“, teilte der Pressedienst von „Uralwagonsawod“ mit.

    Die Flammenwerfersysteme wurden im Betrieb „Omsktransmasch“, Tochterunternehmen von „Uralwagonsawod“, modernisiert.

    TOS-1 Buratino wurde auf der Basis des T-72-Kampfpanzers entwickelt, statt eines Geschützturmes wird das System mit einem Werferbehälter mit 24 thermobarischen 220-Millimeter-Raketen ausgerüstet. Die Zielausrichtung erfolgt mit Hilfe eines Laser- Entfernungsmessers und einer ballistischen Rechenanlage – das ermöglicht eine hohe Treffgenauigkeit. Die Reichweite der Raketen wurde auf sechs Kilometer erhöht.

    Das Umladen der Raketen auf das Kampffahrzeug mit einem Spezialgerät unter Feldbedingungen dauert nur 24 Minuten.

    Zum Thema:

    Russischer Panzerbauer offenbart wahre Kraft von „Terminator“
    „Terminatoren“ auf dem Weg zur russischen Armee – VIDEO
    „Terminator 2“: Russische Armee bekommt neuartige schwere Panzer
    Russland testet neue Terminator-Maschinen – VIDEO
    Tags:
    Raketen, Modernisierung, Flammenwerfersystem, TOS-1 Buratino, Uralwagonsawod, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren