SNA Radio
    Kampfhubschrauber Mi-24 während OVKS-Übungen (Archivbild)

    US-Marinecorps will russische Hubschrauber einsetzen – Zeitung

    © Sputnik / Michail Wosskressenski
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 9203

    Das Ausbildungskommando der Eingreiftruppe der US- Marinekorps will bei den Übungen russische Hubschrauber einsetzen. Dies berichtete die Zeitung „Marine Corps Times”.

    Demnach werden in einem am Donnerstag eingereichten Schreiben entweder ein Angriffshubschrauber vom Typ Mi-24 (Nato-Codename Hind) oder ein Transporthubschrauber des Typs Mi-17 (Nato-Codename Hip) beantragt.

    „Der Angriffshubschrauber stellt aufgrund seiner Größe, seines Flugprofils, seiner Feuerkraft und seiner Verteidigungsfähigkeiten eine einzigartige Bedrohung dar, die eine realistische, unähnliche und glaubwürdige Gegenkraft erzeugt", zitiert die Zeitung die Aufforderung.

    Bei den Trainingsübungen sollen die Hubschrauber in einer Angreifer-Rolle funktionieren und Schläge gegen Luft- sowie Bodenziele simulieren. Dank dem Einsatz von russischen Hubschraubern sollten die US-Marines die Flugeigenschaften, Fähigkeiten und Grenzen der ausländischen gegnerischen Drehflügel- und Propellerflugzeuge kennenlernen.

    Dabei präzisiert die Zeitung nicht, in welchem Staat die Helikopter erworben werden sollen und erwähnt lediglich, dass sich mehrere mit Washington „befreundete Regierungen wie die Ukraine, der Irak und Afghanistan“ diese Hubschrauber kaufen würden.

    Zum Thema:

    Sowjetpanzer: Russische Waffen, auf die die Nato nicht verzichten kann
    Baltische Eisenbahn wird für Nato ein großes Problem
    Militärtechnisches Paradox: Sowjet-Panzer in Nato-Ländern
    Tags:
    Kampfhubschrauber, Einsatz, Mi-24, US-Marine Corps (USMC), Irak, USA, Russland, Ukraine