03:06 21 Juni 2018
SNA Radio
    US-Militärsatellit (Symbolbild)

    Können Russland und China US-amerikanische Spionagesatelliten austricksen?

    © Foto: US Air Force
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 1169

    Die US-Marine will erfahren, wie Russland und China ihre Waffen vor US-amerikanischen Spionagesatelliten und –drohnen verstecken. Zu diesem Ziel wurde ein Forschungsprojekt gestartet, das über Tarnmethoden potentieller Gegner Aufschluss geben soll, schreibt „The National Interest“.

    Aufklärungsdrohnen übermitteln immense Datenmengen, einschließlich Aufnahmen von Panzern und Raketenstartrampen. Derart hohes Volumen an Informationen kann nur vom künstlichen Intellekt ausgewertet werden, der aber leicht in die Irre geführt werden kann: Der Computer kann einen gut getarnten russischen Panzer sogar mit einem Personenwagen verwechseln. Eben deshalb will die US-Marine klären, wie Computertechnik ausgetrickst wird, hieß es.

    MEHR ZUM THEMA: USA warnen vor Space-Waffen aus Russland und China

    Die Amerikaner werden einstweilen Tarnmethoden des Gegners nur analysieren. Hinweise darauf, dass das Pentagon seine Waffen ebenfalls tarnen und für russische und chinesische Systeme unsichtbar machen sollte, gab es bislang nicht.

    Zum Thema:

    Russische Spionagesatelliten kurz vor Absturz
    Russlands Armee bekommt einmaligen Spionagesatelliten – Medien
    Zeit läuft davon: Russland braucht dringend mehr Spionagesatelliten
    Tags:
    Abwehr, Spionagesatellit, Aufklärungssatellit, Weltraum, US-Marine, US-Navy, USA, Russland, China