00:44 21 Juni 2018
SNA Radio
    Flugzeug Tupolew Tu-214 ON bei der Luftfahrtmesse MAKS (Archivbild)

    Neuartige russische Tupolew mit Digital-Auge wird über USA fliegen

    © Sputnik / Maxim Blinow
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 1653

    Russland wird vom 21. bis 29. Mai sein neues Flugzeug Tupolew Tu-2140N mit digitaler Technik einheimischer Produktion begutachten lassen. Das sieht der 1992 unterzeichnete Open-Sky-Vertag vor, wie die Zeitung "Krasnaja Swesda" (Montag) unter Berufung auf Sergej Ryschkow, Chef des Nationalen Zentrums für Verminderung der nuklearen Gefahr, berichtet.

    Militärexperten von 20 Ländern – aus Europa sowie den USA und Kanada – werden sich über Möglichkeiten der Maschine und der Beobachtungstechnik informieren. Die Vorführung der Technik findet im Luftstützpunkt Kubinka bei Moskau statt. Ausländische Fachleute werden auch mit Konstrukteuren des Flugzeuges und Vertretern der Firma zusammentreffen, die die Beobachtungstechnik entwickelt hat.

    MEHR ZUM THEMA: Moskau trifft Gegenmaßnahmen – falls USA Himmel für russische Flugzeuge schließen

    Russland ist der einzige der 34 Teilnehmerstaaten des Open-Sky-Vertrages, der digitale Kameras bei Inspektionsflügen anwendet. Das russische Verteidigungsministerium setzt seit über drei Jahren Flugzeuge An-30B, Tu-154M und Lk-1 mit digitaler Technik an Bord für Flüge über dem Territorium europäischer Länder sowie der USA und Kanadas ein.

    Zum Thema:

    Open Sky: Moskau kürzte Flüge über Kaliningrad wegen Gefahr für Zivilluftfahrt
    "US-Eliten stehen Kopf": Russische Militärmaschine über Weißem Haus
    Assange zu Tu-154-Flug über Washington: Russland trollt USA – andauernd und bewusst
    Tags:
    Aufklärungsflugzeug, digitale Technologien, Open-Sky-Vertrag, AN-30B, Tu-154M, Tu-214, Verteidigungsministerium Russlands, Kubinka, USA, Russland