05:37 19 August 2018
SNA Radio
    Test eines Marschflugkörpes in Russland

    Alle russischen Raketentests gescheitert? – Experte attestiert US-Sender Inkompetenz

    © Foto : Verteidigungsministerium Russlands
    Technik
    Zum Kurzlink
    101887

    Alle bisherigen Starts eines neuen russischen Marschflugkörpers mit Atomantrieb seien gescheitert, behauptet der US-Sender CNBC. Für Viktor Murachowski eine inkompetente Darstellung. Der prominente Moskauer Waffenexperte ist überzeugt: Amerikanische Journalisten werteten die sogenannten Wurftests irrtümlich als Pannen.

    Der US-Sender CNBC hatte unter Verweis auf Geheimdienstkreise berichtet, dass die neuartigen Marschflugkörper in den vergangenen Monaten bei mehreren Tests in Russland nur wenige Dutzend Kilometer zurücklegen konnten, weil der Atomantrieb nicht angesprungen sei.

    Eine offizielle Stellungnahme von Seiten des russischen Militärs zu dieser Meldung gibt es bislang nicht.

    СNBC habe offenbar den sogenannten Wurftest, bei dem der Raketenantrieb gar nicht gezündet werde, mit einer Panne verwechselt, kommentierte Murachowski vom Expertenbeirat der Regierungskommission für die Rüstungsindustrie im Gespräch mit Sputnik den Bericht.

    Pentagon „enttäuscht“ über Putins Wunderwaffen >>

    Er mutmaßte, dass CNBC seine Schlussfolgerungen auf Satellitenbilder stützt, die der Sender vom US-Militärnachrichtendienst NRO (National Reconnaissance Office) zugespielt bekommen habe.

    „Aber der Sender hat weder vom Testprogramm noch von einzelnen Testetappen eine Ahnung“, so Murachowski.

    CNBC habe offenbar über die Wurftests berichtet, bei denen eigentlich nur die Startrampe erprobt werde. Der Experte verwies auch darauf, dass die neue Interkontinentalrakete „Sarmat“ bei ihrem Wurftest ebenfalls nicht die Haupttriebwerke gezündet habe und nach nur wenigen Kilometern niedergegangen sei.

    Russlands Präsident Wladimir Putin hatte im März in seiner Rede zur Lage der Nation neue strategische Waffen vorgestellt, die der Öffentlichkeit bis dahin unbekannt waren und die ihm zufolge keine Konkurrenz in der Welt haben. Die Liste reicht von einem atomgetriebenen Marschflugkörper über eine Atomrakete mit „unbeschränkter Reichweite“ bis hin zu einer „Feuerkugel“ mit 20-facher Schallgeschwindigkeit.

    Zum Thema:

    General gesteht: USA vorerst schutzlos gegen Putins Hyperschallwaffen
    Tags:
    National Reconnaissance Office (NRO), Wladimir Putin, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren