12:39 25 September 2018
SNA Radio
    Panzer T-80

    Russische Arktis-Einheiten erhalten „reaktive“ Panzer

    © Sputnik / Dmitrij Korobejnikow
    Technik
    Zum Kurzlink
    21204

    Die arktischen Einheiten der russischen Streitkräfte haben die ersten Panzer des Typs T-80BWM erhalten, die aufgrund ihrer Geschwindigkeit und ihrem charakteristischen Triebwerksgeräusch als „reaktiv“ bezeichnet wurden. Das berichtet am Dienstag die russische Zeitung „Iswestija“ unter Berufung auf das russische Verteidigungsministerium.

    Bis Ende des Jahres soll die in der Siedlung städtischen Typs Petschenga (Gebiet Murmansk) stationierte selbständige motorisierte Schützenbrigade mit T-80BWM-Panzern ausgerüstet werden. Späterhin wird auch die 200. selbständige motorisierte Schützenbrigade diese Panzer erhalten, schreibt die Zeitung.

    Die T-80BWM wurden wegen der Gasturbinentriebwerke für die Ausrüstung der Arktis-Einheiten gewählt. Diese Triebwerke lassen sich bei extrem niedrigen Temperaturen leichter in Betrieb setzen. Die Erwärmung eines  üblichen Dieselmotors kann bis zu 40 Minuten in Anspruch nehmen, während das „reaktive“ Treibwerk die operative Bereitschaft in wenigen Minuten erreichen kann. Außerdem verfügen die Panzer dank der modernisierten Treibwerke über einzigartige Geschwindigkeits- und Manövriereigenschaften.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Stärkster Atom-Eisbrecher der Welt: Russland will neues Gerät zur Arktiserschließung
    Russlands Verteidigungsministerium berichtet über Verstärkung von Arktis-Schutz
    Zwischen Zeilen gelesen: „Der Kampf um die Arktis steht uns bevor“ – Experten
    Eisige Front: US-Kongress warnt vor „Militärspannungen” mit Russland in Arktis
    Tags:
    Einheit, Ausrüstung, Panzer, T-80BWM, Russisches Verteidigungsministerium, Arktis, Russland