14:51 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Trägerrakete Sojus auf Baikonur

    Putin verspricht „absolute Revolution“ der Telekommunikationen

    © Sputnik / Schamil Schumatow/Reuters/POOL
    Technik
    Zum Kurzlink
    Fragen Sie Putin! Live-Fragerunde mit Kremlchef 2018 (20)
    735813

    Russland wird in den nächsten Jahren laut Präsident Wladimir Putin 600 neue Satelliten und eine superschwere Weltraumrakete ins All starten. Damit stellt der Präsident einen „Durchbruch“ in der Raumfahrt und eine „Revolution“ im Bereich der Telekommunikationen in Aussicht.

    „Das neue Programm ‚Sphäre‘ sieht den Start von mehr als 600 Satelliten für Navigation, Erdsondierung und Kommunikation in den nächsten Jahren vor“, sagte Putin am Donnerstag während seiner TV-Fragestunde. „Das wird ein echter Durchbruch sein.“

    Durch die Maßnahmen soll die Qualität der Kommunikation steigen, und die Kommunikation selbst soll billiger werden. „Das könnte zu einer absoluten Revolution im Bereich der Telekommunikationen führen", sagte Putin.

    Ein weiterer Meilenstein wird zum Jahr 2022 mit dem Test einer neuen superschweren Trägerrakete angepeilt.

    „Wir haben gute Programme zur Erforschung des fernen Weltraums. Bis zum Jahr 2022 soll erstmals eine superschwere Rakete unbemannt getestet werden. Ab 2024 sollen bemannte Apparate zum Einsatz kommen“, erklärte Putin. Darüber hinaus arbeite Russland mit den USA an einer gemeinsamen Venus-Mission.

    Putin stellt sich direkten Fragen der Bürger: Wurde er kalt erwischt? >>

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Fragen Sie Putin! Live-Fragerunde mit Kremlchef 2018 (20)

    Zum Thema:

    Neue russische Superrakete „Sarmat“ erfolgreich getestet – VIDEO
    Tags:
    Wladimir Putin, Russland