22:40 05 Juni 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    916312
    Abonnieren

    Chinesische Konstrukteure haben eine tragbare Laserwaffe entwickelt, die Ziele auf einer Entfernung von bis zu 800 Metern treffen kann, schreibt die „South China Morning Post“.

    In dem am Sonntag abgedruckten Beitrag wird die neuartige Waffe als „Laser-AK-47“ bezeichnet. Sie wiegt drei Kilogramm und dürfte demnächst in Serie gehen. Die aufladbare Lithiumbatterie reicht für etwa 1.000 „Schüsse“ mit einem Impuls von höchstens zwei Sekunden aus. Die tragbare Waffe kann einen ähnlichen Schaden zufügen wie auf Fahrzeugen montierte große Laserkanonen.

    Mehr zum Thema: USA: Kriegsschiff mit Laserkanone in Dienst gestellt

    Das Laser-Sturmgewehr mit der offiziellen Typenbezeichnung ZKZM-500 gilt als nicht tödliche Waffe. Ihr für bloßes Auge unsichtbarer Strahl ist aber stark genug, um Treibstoffdepots in Brand zu setzen. Die Waffe ist absolut geräuschlos.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Antidiskriminierungsgesetz „umgehend kippen“: Polizisten aus NRW wollen nicht mehr nach Berlin
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste
    Tags:
    Entwicklung, Laser-Sturmgewehr, AK-47, China