20:59 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    916312
    Abonnieren

    Chinesische Konstrukteure haben eine tragbare Laserwaffe entwickelt, die Ziele auf einer Entfernung von bis zu 800 Metern treffen kann, schreibt die „South China Morning Post“.

    In dem am Sonntag abgedruckten Beitrag wird die neuartige Waffe als „Laser-AK-47“ bezeichnet. Sie wiegt drei Kilogramm und dürfte demnächst in Serie gehen. Die aufladbare Lithiumbatterie reicht für etwa 1.000 „Schüsse“ mit einem Impuls von höchstens zwei Sekunden aus. Die tragbare Waffe kann einen ähnlichen Schaden zufügen wie auf Fahrzeugen montierte große Laserkanonen.

    Mehr zum Thema: USA: Kriegsschiff mit Laserkanone in Dienst gestellt

    Das Laser-Sturmgewehr mit der offiziellen Typenbezeichnung ZKZM-500 gilt als nicht tödliche Waffe. Ihr für bloßes Auge unsichtbarer Strahl ist aber stark genug, um Treibstoffdepots in Brand zu setzen. Die Waffe ist absolut geräuschlos.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rosatom-Institut stellt erste Versuchspartie atomarer Akkus her
    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Nord Stream 2: Russisches Rohrlegeschiff verlässt Heimathafen Kaliningrad
    Tags:
    Entwicklung, Laser-Sturmgewehr, AK-47, China