20:33 22 Juli 2018
SNA Radio
    Das ehemalige Atomforschungszentrum in China (Archivbild)

    US-Experten beziffern Chinas Atomkraft

    © AFP 2018 / Wang Zhao
    Technik
    Zum Kurzlink
    31309

    Führende US-amerikanische Forscher haben in einem Artikel in der wissenschaftlichen Zeitschrift „Bulletin of the Atomic Scientists“ Chinas Nuklearpark berechnet.

    Laut ihnen umfasst Chinas Atomwaffenarsenal etwa 280 Sprengköpfe.

    „China führt sein in den 1980er Jahren begonnenes Programm zur Modernisierung der Atomwaffen fort und setzt mehr Typen und eine größere Anzahl von Atomwaffen ein als zuvor“, heißt es im Artikel, geschrieben von Hans Kristensen, Leiter des American Information Project beim Bund Amerikanischer Wissenschaftler, und seinem Kollegen Robert Norris.

    Andere Sputnik-Artikel: Angst und Bange: Alle U-Boote mit Atomwaffen auf einem FOTO>>>

    Laut den Expertenschätzungen befinden sich in den chinesischen Waffenkammern 48 seegestützte und 120 bis 130 landgestützte Marschflugkörper, um die 280 Atomsprengköpfe zu tragen.

    „In Reaktion auf den US-Einsatz von Raketenabwehrsystemen im Pazifik hat China einige (oder alle) seiner silo-basierten Interkontinentalraketen mit mehreren Sprengköpfen ausgestattet.“

    Mehr zum Thema: China steigt in atomares Wettrüsten ein>>>

    Zum Thema:

    China stellt „Laser-AK-47“ vor
    Pentagon fürchtet „Bedrohung aus dem Weltraum“ seitens Russland und China
    Chinas Reizfaktoren – und Chancen auf Beistand im Streit mit Trump
    Tags:
    interkontinentale ballistische Raketen, Sprengköpfe, Wettrüsten, Atomwaffen, Bulletin of the Atomic Scientists, Bund amerikanischer Wissenschaftler, Hans Kristensen, USA, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren