12:30 19 November 2018
SNA Radio
    Präsentation von zwei ersten F-35 der israelischen Luftsreitkräfte (Archivbild)

    Absicht oder peinlicher Fehler? F-35 taucht auf Flightradar24 auf

    CC BY 2.0 / U.S. Embassy Jerusalem / Israel Receives First Two F-35 Fighters
    Technik
    Zum Kurzlink
    721319

    Der Tarnkappenjäger fünfter Generation F-35I der israelischen Luftwaffe ist von ziviler Plattform Flightradar24 geortet und begleitet worden, berichtet „The Aviationist“.

    Die am 23. Juli vom Luftstützpunkt Nevatim gestartete Maschine konnte im Laufe von etwa einer Stunde beobachtet werden. Die F-35 flog entlang der Mittelmeerküste Richtung Haifa.

    Im Artikel heißt es, dass der Jet mit eingeschalteten Transpondern geflogen war. Der Autor vermutet, dass Israel das Flugzeug somit den iranischen Militärs demonstrieren wollte oder dass die Transponder versehentlich eingeschaltet wurden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hin und Her um F-35-Kampfjets für Türkei: US-Kongress legt Lieferungen auf Eis
    Pentagon rüstet weiter auf: Neue Lieferung von F-35-Kampfjets an der Reihe
    NI: Russische Radio-Photonen-Radare werden US-amerikanische F-35-Jets ausschalten
    Rom verzichtet auf weiteren Kauf von F-35
    Tags:
    Pleite, Radar, Stealth, Kampfjet, Tarnkappentechnologie, Tarnkappen, Tarnkappe, F-35, Flightradar24, Lockheed Martin, Haifa, USA, Israel