12:03 21 August 2018
SNA Radio
    Bodeneffektfahrzeug Lun

    Rückkehr von „Seemonster“: Russland will neues Raketen-Bodeneffektfahrzeug entwickeln

    © Foto: CDB for SEC of. RE Alekseeva
    Technik
    Zum Kurzlink
    1426511

    Der russische Vizepremier Juri Borissow hat Pläne für die Entwicklung eines Bodeneffektfahrzeuges „Orlan“ im Rahmen des staatlichen Rüstungsprogrammes offenbart.

    Im staatlichen Rüstungsprogramm für den Zeitraum von 2018 bis 2027 gibt es eine Entwicklungsarbeit ‚Orlan‘, die den Bau einer Testmaschine vorsieht“, so Borissow.

    Das Ekranoplan, ein Typ von Bodeneffektfahrzeug, soll mit Raketenwaffen bestückt und für die Überwachung der Seegebiete ausgelegt werden.  

    „Es wird Raketenwaffen tragen. Der primäre Einsatzraum für die Maschine ist die Nordostpassage, wo unsere Infrastruktur nicht so entwickelt ist. Das Ekranoplan könnte diese Gebiete patrouillieren und absperren“, sagte der Vizepremier und fügte hinzu, die Flugzeuge könnten auch am Kaspischen und am Schwarzen Meer eingesetzt werden.

    Zum Thema:

    Wieder Panne: Was ist nur mit dem neusten US-Zerstörer los?
    „Waffe des Jüngsten Gerichts“: Experte verrät beste Anwendung
    Erste russische Angriffsdrohne: Armee wartet auf neue Waffe
    In nur zwei Jahren: Russland verstärkt seine Westgrenze mit 70 neuen Militäreinheiten
    Tags:
    Rüstungsprogramm, Entwicklung, Raketen, Ekranoplan, Schwarzes Meer, Kaspisches Meer, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren