04:01 22 August 2018
SNA Radio
    Tesla-Autos auf dem Parkplatz

    Musk will erstes Tesla-Werk in Europa bauen – Medien

    © REUTERS / Stephen Lam
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 832

    Das US-amerikanische Unternehmen Tesla führt Verhandlungen über den Bau seines ersten Werkes in Europa. Sie sollen sich im Moment in der Anfangsphase befinden, berichtet die Zeitung „The Wall Street Journal“.

    Das Unternehmen soll noch keine Entscheidung über den Standort getroffen haben. Vermutlich soll das Elektromobilwerk in den Niederlanden gebaut werden, so die Zeitung.  

    Im Juni hat Tesla-Chef Elon Musk via Twitter erklärt, die Firma könnte eine Gigafactory für die Herstellung von Lithium-Ionen-Akkumulatoren in Europa an der deutsch-französischen Grenze errichten. Die einzige Tesla-Fabrik für die Herstellung von Lithium-Ionen-Akkumulatoren für Elektroautos und Akkupacks für stationäre Stromspeicher befindet sich derzeit in den USA.

    Vor kurzem hat das Unternehmen nach Angaben des Blattes auch ein Abkommen für den Bau eines Werkes in Schanghai geschlossen, das rund 500.000 E-Autos jährlich herstellen könne. Damit wolle die US-Firma die Kosten ihrer Produktion reduzieren. Dieses Werk soll der erste Tesla-Standort außerhalb der Vereinigten Staaten werden.

    Zuvor hatte der ehemalige Tesla-Technologe Martin Tripp einen Antrag bei der US-Börsenaufsichtsbehörde für die Kontrolle des Wertpapierhandels (United States Securities and Exchange Commission – Anm. d. Red.) erstellt, in dem er das Unternehmen des Betrugs von Investoren beschuldigt hatte. Tesla habe mangelhafte Akkumulatoren installiert und beschädigte Zubehörteile bei der Produktion wieder eingesetzt, behauptete Tripp.

    Zum Thema:

    Twitter blockiert „Elon Musk“-Accounts
    Elon Musk will nun Smartphones herstellen – FOTO
    Rivale von Elon Musks Falcon 9: Russland beginnt mit Bau der Trägerrakete „Sojus-5“
    Elon Musks Flammenwerfer an erste Kunden ausgeliefert
    Tags:
    Standort, Werk, Wertpapiere, E-Auto, The Wall Street Journal, Tesla, Twitter, Elon Musk, Schanghai, Niederlande, Deutschland, USA, Frankreich