20:10 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Trägerrakete Angara

    Angara-Rakete: Russland kann auch wiederverwendbare Version herstellen

    © Sputnik / Ruslan Krivobok
    Technik
    Zum Kurzlink
    31694

    Der Vize-Chef des Forschungszentrums ZNIIMasch Alexander Medwedew hat vorgeschlagen, die russische Angara-A5W Trägerrakete mit erhöhter Tragkraft wiederverwendbar zu machen.

    Konkrete Vorschläge würden darin bestehen, alle Booster der ersten und der zweiten Stufe bei dem Einsatz der Trägerraketen Angara-A5W und Angara-A3W aufrechtzuerhalten, schrieb Medwedew in einem Artikel.   

    Die Rakete soll auf einer schwimmenden Plattform im Ochotskischen Meer 1360 Kilometer vom Weltraumbahnhof entfernt landen. Bei Nachbesserung könnte eine wiederverwendbare Angara-A5W beim Start vom Kosmodrom Wostotschny eine um 40 bis 50 Prozent niedrigere Nutzlast haben, wie es bei der nicht wiederverwendbare Version der Fall ist (die maximale Nutzlast beträgt 37 Tonnen – Anm. d. Red.). 

    Angara wurde erstmals 2014 vom Kosmodrom Plessezk gestartet. Der nächste Start wird 2018 oder 2019 erwartet. 

    Laut dem Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos Dmitri Rogosin sollten nun die Angara-Trägerraketen Proton-Raketen ersetzen. Im Vergleich zu ihrem Vorgänger sind die Trägerraketen Angara umweltfreundlicher, da ihr Triebwerk Kerosin und flüssigen Sauerstoff statt des sehr toxischen 1,1-Dimethylhydrazins verbrennt. 

    Zuvor hatte Roskosmos mitgeteilt, dass die Herstellung von Proton-Trägerraketen in der nächsten Zukunft eingestellt werden soll. Eine der Startrampen auf dem Weltraumbahnhof Baikonur, von denen aus diese Raketen abheben, soll 2023 außer Betrieb gesetzt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Aliens oder Weltraumrakete: VIDEO von "Meteorit" in Sibirien sprengt Netz
    „Alptraum“ für US-Fliegerkräfte: NI über neue russische Raketen
    „Wichtige Anschaffung“: Wozu Russlands Armee ein schwebendes Schwergewicht braucht
    „Anomalie“ schuld? USA brechen Test der Minuteman-III-Rakete ab
    Tags:
    Nutzlast, Weltraumbahnhof, Trägerrakete, Einsatz, Proton, Angara-A5, Roskosmos, Dmitri Rogosin, Baikonur, Plessezk, Wostotschny, Ochotskisches Meer, Russland