21:30 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Das russische Kriegsschiff „Admiral Essen“

    Mittelmeer: Russische Fregatte entdeckt und eskortiert amerikanisches U-Boot

    © Sputnik / Vasily Batanov
    Technik
    Zum Kurzlink
    733415

    Während ihrer letzten Fahrt hat die Fregatte der russischen Schwarzmeerflotte „Admiral Essen“ ein amerikanisches U-Boot der Ohio-Klasse im Mittelmeer entdeckt und begleitet, schreibt die russische Zeitung „Iswestija“ unter Berufung auf das Oberkommando der russischen Seestreitkräfte.

    Der Zwischenfall soll sich bereits im April ereignet haben, sei aber erst jetzt bekanntgegeben worden. Die Begleitung habe rund zwei Stunden lang gedauert. Die Besatzung der russischen Fregatte habe die wichtigsten Parameter des U-Bootes aufgezeichnet, die entschlüsselt werden und das „akustische Porträt“ des Bootes ergänzen sollen.

    U-Boote der Klasse Ohio zählen zu den größten weltweit und sind meist mit rund 150 Tomahawk-Marschflugkörpern bestückt.

    Die Fregatte „Seweromorsk“ bei der Paradeprobe in Kronstadt
    © Sputnik / Alexander Galperin
    Die Fregatte war im März in das Mittelmeer eingefahren und kehrte Ende Juni zur Basis in Sewastopol zurück. Während der Fahrt absolvierte das Schiff diverse Manöver. Unter anderem wurden Artillerieschuss von See- und Luftzielen sowie ein Schlag gegen den angenommenen Gegner mit dem Raketenkomplex „Kalibr-NK“ geübt.

    Die „Admiral Essen“ ist die zweite Fregatte des Projektes 11356. Sie hat eine  Wasserverdrängung von etwa 4000 Tonnen, kann eine Geschwindigkeit von 30 Knoten erreichen und 30 Tage autonom auf hoher See bleiben. Die „Admiral Essen“ verfügt über Marschflugkörper vom Typ „Kalibr“, einen Selbstverteidigungsraketenkomplex „Schtil-1“, eine Artillerieanlage (100-Millimeter-Kaliber), Flugabwehrartillerie und eine reaktive Bombenanlage.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    U-Boote, Militär, Ohio-Klasse, Fregatte Admiral Essen, Wachfregatte „Admiral Essen", Mittelmeer, USA, Russland